Das aktuelle Wetter Hagen 20°C
Straßenbahn

Erinnerung an Linie 11

Zur Zoomansicht 30.10.2012 | 12:55 Uhr
Jörg Rudat und Dirk Göbel (li,.) haben ein Buch über die Linie 11 zwischen Hagen, Haspe, Voerde und Breckerfeld geschrieben. Die Linie war erst Eisenbahn, dann Straßenbahn und Bus, WP-Foto: Jens Stubbe
Jörg Rudat und Dirk Göbel (li,.) haben ein Buch über die Linie 11 zwischen Hagen, Haspe, Voerde und Breckerfeld geschrieben. Die Linie war erst Eisenbahn, dann Straßenbahn und Bus, WP-Foto: Jens StubbeFoto: WP

Die Linie 11 gilt in Fachkreisen als die schönste Straßenbahnstrecke Deutschlands. Als 1963 der Betrieb auf der Schiene eingestellt wurde, übernahmen Busse die Verbindung. Davon handelt das neue Buch "Bitte umsteigen - mit der Linie 11 ins Gründe" der Autoren Dirk Göbel und Jörg Rudat. Es wird am 3. November, 15 Uhr, in Breckerfeld am Bahnhof (Langscheider Straße) vorgestellt. Die schönsten Bilder zeigen wir hier.

Jens Stubbe

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Hagen im Biergarten-Check 2014
Bildgalerie
Serie
35 Jahre Stadtteilfest
Bildgalerie
Wehringhausen
Pkw prallt gegen Mauer
Bildgalerie
Feuerwehr
Flämische Akrobatik im Stadtgarten
Bildgalerie
Muschelsalat
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Die Schmallenberger Woche
Bildgalerie
Fotostrecke
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Facekinis in China voll im Trend
Bildgalerie
Strandmode
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Bendzko singt Grönemeyer-Songs
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Jamie Cullum begeistert beim Zeltfestival
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
MSV mit Remis gegen Arminia
Bildgalerie
MSV
Ritter im Schrebergarten
Bildgalerie
KGV Stiftsdamenwald
Drohne fotografiert Gemeinde
Bildgalerie
Fotografie
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Autokorso und Jubel in Hagen
Bildgalerie
WM-Party
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos
Aus dem Ressort
Bahn legt ein klares Bekenntnis zu Hagen ab
Investition
Dies ist eine gute Nachricht für den zuletzt arg gebeutelten Wirtschaftsstandort Hagen: Die Deutsche Bahn hat 500 .000 Euro in die Modernisierung ihres Ausbildungszentrums an der Sedanstraße gesteckt. Dort sollen zukünftig bis zu 30 Lehrlinge pro Jahr zum Fahrdienstleiter ausgebildet werden.
Toulouse-Lautrec-Motive an der Bunker-Fassade
Wandgemälde
Am Sonntag wird die große Toulouse-Lautrec-Ausstellung im Emil-Schumacher-Museum eröffnet. Doch die Werkschau des berühmten französischen Malers und Grafikers soll nicht nur abertausende Besucher ins Kunstquartier locken, sondern auch in die Stadt ­hineinwirken.
Kaiser-Friedrich-Turm - Anlaufpunkt nicht nur für Wanderer
Biergarten-Check
Auf dem höchsten Berg Hagens weht ein laues Lüftchen, etwa vier Grad kälter ist es hier oben als in der Stadt. Und ruhig ist es: Nur über wenig befahrene Waldwege erreichbar, sind Vogelgezwitscher und die Gespräche anderer Gäste die einzigen Geräusche.
In der City brummt’s ordentlich
Freizeit
14 Autohäuser beteiligen sich am 25. Hagener City Autosalon. Doch nicht nur das: Eine Bike-Show spricht sicherlich besonders Motorrad-Freaks an, die Alt-Ford-Freunde präsentieren 30 historische Schätzchen.
Unbekannter schändet zwei Stuten
Polizei
Auf einer Wiese an der Vogelsanger Straße soll ein bislang unbekannter Mann mindestens zwei Stuten geschändet haben. Schon seit geraumer Zeit hätten sich die Tiere auffällig verhalten.