Engagierte Freiwillige machen einen bemerkenswerten Job

Dezernent Thomas Huyeng würdigte ausdrücklich das Engagement von Feuerwehr-Kräften und Hilfsorganisationen: „Sie haben innerhalb kürzester Zeit das Unmögliche möglich gemacht.“

„Sie alle hatten an diesem Abend sicherlich etwas anderes vor und sind dann zum Teil sogar über Nacht geblieben.“ Auf diesen Einsatz könne man in Hagen durchaus stolz sein, so Huyeng. Mit einer ähnlichen Botschaft schaute in der Nacht zum Freitag auch Oberbürgermeister Erik O. Schulz noch am Remberg vorbei, um den vorzugsweise jungen Leuten seinen Dank auszusprechen.

Auch in den nächsten Tagen warten auf die Freiwilligen Helfer noch weitere Herausforderungen. Zum einen sind sie in die Herrichtung der Käthe-Kollwitz-Halle als Notunterkunft des Landes eingebunden. Außerdem hat die Bezirksregierung in Arnsberg Hagener Kräfte als Einsatzbereitschaft für das Festival „Bochum total“ eingeplant. Obendrein sind die Ehrenamtlichen beim Hohenlimburger Stadtfest mit eingebunden.