Ein kleines Organ mit großer Aufgabe

Foto: JSR

Hohenliburg..  Die Schilddrüse ist zwar ein kleines Organ, erfüllt aber große Aufgaben. Ihre Hormone beeinflussen den menschlichen Stoffwechsel, Kreislauf, Wachstum und Psyche. Ist ihre Funktion gestört, kann das zahlreiche Symptome auslösen.

Welche Schilddrüsenkrankheiten es gibt, wie sie behandelt werden und wann operiert werden sollte, erklärt Chefarzt Dr. Joachim Dehnst in einem Vortrag zum Thema „Der Schmetterling im Hals – Schilddrüsenerkrankungen“ am Dienstag, 24. Februar, ab 19 Uhr in der Cafeteria des evangelischen Krankenhauses Elsey an der Iserlohner Straße.

Dabei geht der Chirurg auch auf die Funktion der Schilddrüse ein.

Die Form eines Schmetterlings

Die Schilddrüse sitzt im vorderen Halsbereich, hat die Form eines Schmetterlings und ist in etwa so groß wie eine Walnuss. Produziert sie zu wenige oder zu viele Hormone, leiden Patienten unter einer Schilddrüsenunter oder -überfunktion. Ersteres verlangsamt den körperlichen Stoffwechsel. Gewichtszunahme, Abgeschlagenheit, schnelles Frieren, Haarausfall oder Depressionen können die Folge sein. Produziert sie zu viele Hormone, können Unruhe, übermäßiges Schwitzen, Gewichtsverlust trotz großen Appetits oder ein beschleunigter Puls auftreten.

Ferner kann sich die Schilddrüse auch vergrößern und einen Kropf bilden. Das Symptom kommt zwar relativ häufig vor, muss aber nur in bestimmten Fällen behandelt werden.