Ehrenzeichen der Handwerkerschaft für Ex-Stadtdirektor

Hagen..  Große Ehre für einen ehemaligen Hagener Stadtdirektor: Im Rahmen der Frühjahrs-Delegiertenversammlung der Kreishandwerkerschaft Hagen erhielt Werner Püttmann aus den Händen von Kreishandwerksmeister Joachim Beinhold das Ehrenzeichen der Kreishandwerkerschaft.

Leiter der Schiedsgerichte

In der Reihe der Träger dieser seit dem Jahr 2000 verliehenen besonderen Auszeichnung ist Püttmann der erste Träger des Ehrenzeichens, der nicht im Handwerk tätig war, sondern aufgrund seiner beruflichen Qualifikation als Volljurist die bei den Hagener Handwerksinnungen eingerichteten sogenannten Lehrlingsschiedsgerichte geleitet hat.

Das Hagener Handwerk, so teilt die Kreishandwerkerschaft mit, würdige mit der Ehrung einen Mann, der Kraft seiner Persönlichkeit, seiner Menschenkenntnis, aber auch durch Einfühlungsvermögen und Vermittlungsgeschick in hunderten Fällen vorgerichtlich dafür Sorge getragen hat, dass Streitigkeiten zwischen Ausbildungsbetrieben und ihren Auszubildenden entweder gütlich beigelegt oder – falls die Fortführung eines Ausbildungsverhältnisses für beide Seiten wenig Erfolg versprechend erschien – dieses einvernehmlich beendet wurde.

In seiner Dankesrede bezeichnete Kreishandwerksmeister Joachim Beinhold Werner Püttmann als einen zuverlässigen und in der von ihm innegehaltenen Funktion außerordentlich wertvollen Wegbegleiter.

Entwurf und Gestaltung des an den Ex-Stadtdirektor Werner Püttmann (CDU) verliehenen Ehrenzeichens lagen in den Händen des Hagener Schlosser- und Kunstschmiedemeisters Hans-Jürgen Zyche aus Eilpe.