Durfte Carsten Bleck so handeln?

Zur Klärung der Frage, ob das Abschleppen der Fahrzeuge richtig war, ein Blick auf die Rechtssprechung. Da heißt es: „Für die Beurteilung der Frage, ob bei der konkreten Maßnahme zur Beseitigung der Besitzstörung der Verhältnismäßigkeitsgrundsatz gewahrt ist, ist eine Mittel-Zweck-Relation maßgeblich. Die Ausübung eines Rechts ist unter diesem Gesichtspunkt dann unzulässig, wenn sie der Gegenseite unverhältnismäßig große Nachteile zufügt und andere, weniger schwerwiegende Maßnahmen möglich gewesen wären, die den Interessen des Berechtigten ebenso gut Rechnung getragen hätten oder ihm zumindest zumutbar gewesen wären.“

„Es wäre zumutbar gewesen, beim Arcadeon nachzufragen und den rechtswidrigen Zustand möglicherweise in kurzer Zeit und mit zumutbarer Belastung für alle Beteiligten zu beseitigen“, sagt der Hagener Rechtsanwalt Lutz Mollenkott.