Dortmunder (19) fragt Frau nach Feuer und sticht zu

Er bat erst um Feuer, dann stach ein 19-Jähriger in der Hohenlimburger Fußgängerzone zu.
Er bat erst um Feuer, dann stach ein 19-Jähriger in der Hohenlimburger Fußgängerzone zu.
Foto: Robert Schlesinger
Er bat um Feuer für eine Zigarette um kurz nach Mitternacht in der Hohenlimburger Fußgängerzone. Eine 39-jährige Frau aus Hagen war so freundlich und händigte ihr Feuerzeug aus. Der junge Mann aus Dortmund bedankte sich noch höflich, dann stach der 19-Jährige plötzlich mit scharfen Gegenstand zu.

Hohenlimburg.. Um kurz nach Mitternacht am Dienstag, 28. Mai, wurde die 39-jährige Frau aus Hagen in der Hohenlimburger Fußgängerzone von einem ihr unbekannten Mann angesprochen. Er fragte nach Feuer für seine Zigarette. Die 39-Jährige war laut Polizei sofort hilfsbereit und gab ihm das gewünschte Feuerzeug. Der 19-jährige Dortmunder bedankte sich bei der Frau, wünschte ihr noch einen schönen Abend und stach dann ohne jede Vorwarnung mit einem bisher unbekannten scharfen Gegenstand zu.

39-Jährige aus Hagen leicht verletzt

Das Opfer wurde zum Glück nur leicht verletzt, konnte fliehen und die Polizei anrufen. Die Beamten suchten und stellten den mutmaßlichen Täter im Bereich Lennepark. Dem 19-Jährigen wurde nach der Festnahme eine Blutprobe entnommen.

Die Tatwaffe konnte bisher nicht gefunden werden. Falls Zeugen die Tat in Höhe der Freiheitstraße 26 in Hohenlimburg, beobachtet haben, werden sie gebeten sich unter der Rufnummer 02331-986-2066 bei der Polizei in Hagen zu melden.