„Donnerstags Abends“ Gast in aller Welt sein

Hagen..  Mit dem Vortrag „Die Schweiz mit Wohnmobil und Eisenbahn“ eröffnet Michael Moll am 15. Januar die nächste Staffel der auslandskundlichen Bildvortragsreihe „Donnerstags Abends 19 Uhr – Gast in aller Welt“. Insgesamt sind im Hörsaal der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer, Eingang Körnerstraße 41, neun Vorträge und das Abschlusskonzert zu erleben. Der Eintritt ist kostenlos.

Island, Spanien und Kambodscha

Fürs erste Halbjahr 2015 haben Dr. Margrit Sollbach-Papeler und Dr. Jens Ferber wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Die Vorträge verbinden faszinierende Bilder, persönliche Reiseerlebnisse und Informationen über Natur, Kultur und Geschichte der Länder und ihrer Bewohner.

Weitere Termine in der Donnerstagsreihe sind diese: „Per Allrad durch Europas einzige Wüste: das isländische Hochland“ (22. Januar), „Isfahan und Shiraz“ (29. Januar), „Von Feuerland bis zu den Inkas – mit dem Fahrrad durch Südamerika“ (5. Februar), „Der Hadrianswall – auf den Spuren der Römer von der West- an die Ostküste Englands“ (12. Februar). Fortgesetzt wird das Programm durch „Vietnam und Kambodscha – fernöstliche Entdeckungen“ (19. Februar), „Impressionen vom spanischen Jakobsweg – von Puerto de Somport bis Santiago de Compostela“ (26. Februar), „Nördliches Ostpreußen – Oblast Kaliningrad“ (5. März), und den Vortrag „Erlebnis Kalahari – auf eigene Faust vom Sambesi zum Südkap Afrikas“ (12. März).

Zum guten Schluss gibt’s Operette

Den Abschlussabend „Operettenklänge aus Österreich-Ungarn“ am 19. März gestalten Melanie Gobbo (Sopran), Melissa Pawlik (Klavier) und Baptiste Pawlik (Violine).

Jeweils zwischen 150 und 300 Interessierte aus Hagen und der Region besuchen die Vorträge.