Die Symptome des Appalischen Syndroms

Das Wachkoma, in der Medizin Appalisches Syndrom genannt, wird durch schwerste Schädigungen des Gehirns hervorgerufen. Dabei kommt es zu einem funktionellen Ausfall der gesamten Großhirnfunktion oder größerer Teile, während Funktionen von Zwischenhirn, Hirnstamm und Rückenmark erhalten bleiben.

Dadurch wirken Betroffene – so wie Stefan Tenne – als wären sie wach, haben aber kein Bewusstsein und können nicht kommunizieren.