Die StVO gilt für alle jederzeit

Kein Mitleid: Wer ein ordnungsgemäß aufgestelltes, amtliches Tempo-Schild übersieht, muss die Konsequenzen tragen. Die Schilder stehen niemals aus Jux und Dollerei oder Mutwillen in der Gegend herum. Davon bin ich fest überzeugt. Und sie gelten an 365 Tagen im Jahr, jeweils 24 Stunden.

Basta.

Wer einen Führerschein ordnungsgemäß gemacht hat und am Straßenverkehr motorisiert teilnimmt, verpflichtet sich zur Anerkennung der Straßenverkehrsordnung.

Nochmal basta.

Insofern geht jeder Lichtblitz, der einem Tempo-Sünder entgegengeschleudert wird, völlig in Ordnung. Ob mobil gemessen oder vom festen Standort aus.

Andersrum muss ich mich als Verkehrsteilnehmer darauf verlassen, dass mir die amtlichen Vorgaben, die ich einzuhalten ja durchaus bereit bin, auch jederzeit für mich erkennbar sind. An 365 Tagen im Jahr jeweils 24 Stunden lang. Sprich: Wo kein Schild, da kein Tempolimit, da dann aber auch kein Blitz. Bitte schön.

Martin Krehl