Das aktuelle Wetter Hagen 9°C
Einzelhandel

„Die Neue“ im Kaufhof heißt Annette Kraska

20.10.2012 | 19:02 Uhr
„Die Neue“ im Kaufhof heißt Annette Kraska
Im Kaufhof wechselt die Geschäftsführung. Für Domenico Scarfone kommt Annette Kraska.Foto: Michael Kleinrensing

Hagen-Mitte.   Neue Geschäftsführerin im Kaufhof ist Annette Kraska. Die 52-Jährige wird Nachfolgerin von Domenico Scarfone.

Hagen scheint ein ­gutes Karrieresprungbrett zu sein. Zumindest für Kaufhof-Geschäftsführer. Domenico Scarfone – der gebürtige Kalabrier war eineinhalb Jahre Chef im Hagener Kaufhof – wechselt nach Saarbrücken. Ab Montag wird der 48-Jährige das dortige, mit 20.000 qm Verkaufsfläche wesentlich größere Haus, in dem 200 Mitarbeiter beschäftigt sind, leiten. Zum Vergleich: In den beiden ­Hagener Kaufhof-Häusern (das Haupthaus in der Elberfelder-/Kampstraße sowie Galeria Sport und Kinderwelt in der Volme-Galerie ) arbeiten 100 Personen auf insgesamt 13.000 qm Verkaufsfläche.

Auch Scarfones Vorgänger fielen die Karrieretreppe hoch: Christina Eylmann leitet nun ein Münchner Haus, Thorsten Kruse die Filiale am Alexanderplatz in Berlin.

Vielversprechende Aussichten ­also für „die Neue“ – Annette Kraska. Sieben Jahre hat die in Kassel geborene Einzelhandels-Expertin den Kaufhof in Brühl mit 60 Mitarbeitern und einer Verkaufsfläche von 7000 qm geführt. Sie zöge noch in diesem Jahr von ihrem bisherigen Wohnort Köln an die Volme, versichert die 52-Jährige, die keine „Eintagsfliege“ in Hagen werden will. Und verspricht, genau wie ihr Vorgänger, sich auch in die lokale ­Geschäftswelt einzubringen. „In Brühl war ich im Vorstand der Werbegemeinschaft aktiv. Natürlich will ich mich auch in der Hagener City-Gemeinschaft engagieren.“

Schaufensterwettbewerb

An Aktionen wie dem Hagener Schaufensterwettbewerb werde sie sich auch künftig mit ihrem Haus beteiligen. Außerdem wolle sie Scarfones ­Linie, neue Marken und Shops in den Kaufhof zu holen, fortsetzen. An Hagen („Breckerfeld, Hagen und Herdecke hab’ ich mir bereits angeschaut.“) schätzt die Krimi-Freundin das viele Grün, „hier kann man bestimmt herrlich Nordic-Walken“.

Hagen scheint ein ­gutes Karrieresprungbrett zu sein. Zumindest für Kaufhof-Geschäftsführer.

Domenico Scarfone – der gebürtige Kalabrier war eineinhalb Jahre Chef im Hagener Kaufhof – wechselt nach Saarbrücken. Ab Montag wird der 48-Jährige das dortige, mit 20.000 qm Verkaufsfläche wesentlich größere Haus, in dem 200 Mitarbeiter beschäftigt sind, leiten. Zum Vergleich: In den beiden ­Hagener Kaufhof-Häusern (das Haupthaus in der Elberfelder-/Kampstraße sowie Galeria Sport und Kinderwelt in der Volme-Galerie) arbeiten 100 Personen auf insgesamt 13 000 qm Verkaufsfläche.

Auch Scarfones Vorgänger fielen die Karrieretreppe hoch: Christina Eylmann leitet nun ein Münchner Haus, Thorsten Kruse die Filiale am Alexanderplatz in Berlin .

Umzug aus Köln steht an

Vielversprechende Aussichten ­also für „die Neue“ – Annette Kraska. Sieben Jahre hat die in Kassel geborene Einzelhandels-Expertin den Kaufhof in Brühl mit 60 Mitarbeitern und einer Verkaufsfläche von 7000 qm geführt. Sie zöge noch in diesem Jahr von ihrem bisherigen Wohnort Köln an die Volme, versichert die 52-Jährige, die keine „Eintagsfliege“ in Hagen werden will. Und verspricht, genau wie ihr Vorgänger, sich auch in die lokale ­Geschäftswelt einzubringen. „In Brühl war ich im Vorstand der Werbegemeinschaft aktiv. Natürlich will ich mich auch in der Hagener City-Gemeinschaft engagieren.“

An Aktionen wie dem Hagener Schaufensterwettbewerb werde sie sich auch künftig mit ihrem Haus beteiligen. Außerdem wolle sie Scarfones ­Linie, neue Marken und Shops in den Kaufhof zu holen, fortsetzen. An Hagen („Breckerfeld, Hagen und Herdecke hab’ ich mir bereits angeschaut.“) schätzt die Krimi-Freundin das viele Grün, „hier kann man bestimmt herrlich Nordic-Walken“.

Yvonne Hinz

Kommentare
21.10.2012
19:34
Beratungsresistenz
von degree37celsius | #5

Der Artikel enthält immer noch einen identischen Textbaustein an zwei unterschiedlichen Textstellen. Derlei kann offenbar auch so bleiben, nicht aber...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Jugendliche aus schwierigen Ortsteilen stark machen
Orientierungshilfe
Mit der Teilnahme am Projekt „Jugend stärken im Quartier hat die Stadt Hagen eine ganz bestimmte Zielgruppe im Auge: Jugendliche im Alter von bis zu...
Unterwegs mit den Hagener Stadtmusikanten
Kneipenmusik
Marco Zeh und Daniel Igwe pflegen eine fast vergessene Tradition: die handgemachte, spontane Kneipenmusik. Wir haben sie dabei begleitet.
200 000 Euro für Not-Treppe an der Villa Cuno
Brandschutz
An das architektonisch wertvolle Kleinod Villa Cuno soll ein Stahltreppenturm angesetzt werden. Die Kosten belaufen sich auf 200 000 Euro. Von der...
Nur "Delle" bei McDonald’s, sagt Franchisenehmer in Hagen
McDonald’s
Wilfried Haas, McDonald’s-Franchisenehmer und Chef von über 500 Mitarbeitern, spricht von einer "Delle". In der Krise sei die Fast-Food-Kette nicht.
Schlager und Rock: Das war das Boeler Party-Wochenende
Party-Events
Schlagernacht und Rocknacht lockten am Wochenende wieder Hunderte Besucher auf das Festgelände am Hilgenland in Boele.
Fotos und Videos
Phoenix-Pleite gegen Trier
Bildgalerie
Basketball
Oper Fidelio in Hagen
Bildgalerie
Theater Hagen
article
7210693
„Die Neue“ im Kaufhof heißt Annette Kraska
„Die Neue“ im Kaufhof heißt Annette Kraska
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hagen/die-neue-im-kaufhof-heisst-annette-kraska-id7210693.html
2012-10-20 19:02
Einzelhandel,Innenstadt,Kaufhof,Warenhaus
Hagen