Die etwas andere Fitness-Kochshow im Parktheater

Iserlohn..  Essen ist die schönste Hauptsache der Welt. Es gibt kaum etwas, das wir in unserem Leben so häufig und gerne tun, wie essen und trinken. In der Regel versorgen wir uns drei- bis viermal täglich mit Nachschub, kleine Genusshäppchen nicht eingerechnet. Das bedeutet rund 1400 Mahlzeiten pro Jahr und gut 100 000 Portionen in einem ganzen Leben. Jeden Monat verputzen wir ungefähr das Gewicht unseres eigenen Körpers. Ganz grob gerechnet macht das eine Tonne pro Jahr.

Unter dem Motto „Koch dich fit!“ warten Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Froböse und WDR-2-Chefkoch Helmut Gote mit flotten Sprüchen, verblüffend einfachen Rezepten und praktischen Fitness-Tipps auf und wagen das Live-Experiment, wie man die Grätsche zwischen gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung spielend im Alltag unterbringt. Gemeinsam serviert das Experten-Team am Dienstag, 28. April, 20 Uhr, ein völlig neues Menü im Parktheater Iserlohn: Tolle, schnelle Rezepte für mehr Spaß am Kochen, garniert mit professionellen Tipps und Tricks rund ums Thema Bewegung.

Impulse für gesunde Lebensweise

Prof. Dr. Ingo Froböse, Leiter des Zentrums für Gesundheit durch Sport und Bewegung der Deutschen Sporthochschule Köln, ist Präventionsbeauftragter des Deutschen Bundestages und einer der führenden Köpfe im deutschen Gesundheitswesen. Ihm gelingt es wie kaum einem anderen, theoretisches Wissen unterhaltsam zu vermitteln und Impulse für eine gesunde Lebensweise zu geben.

Helmut Gote ist der Praktiker bei diesem Koch-Event: Den meisten als „Chefkoch“ des WDR bekannt ist er der ausgewiesene Experte für Essen, Trinken und Genießen. Als Journalist und Autor vieler Fachbücher zum Thema Ernährung ist er auch vielen Radiohörern zum Beispiel durch seine WDR-Sendungen „Einfach Gote“ bekannt.

Ausgewogene Ernährung und genügend Sport müssen einfach sein, Spaß machen und vor allem im Alltag schnell umzusetzen sein. „Nach Feierabend schaffen es viele nur noch von der Couch zum Kühlschrank“, sagt Professor Ingo Froböse. Hat man den inneren Schweinehund beim Sport überwunden, sollte man bei der Ernährung nicht einknicken und auf Ungesundes zurückgreifen.

„Es gibt so viele schnelle und leckere Gerichte, die sich einfach und unkompliziert zubereiten lassen“, ergänzt TV-Koch Helmut Gote. „Das Schönste dabei ist: Es macht auch noch richtig Spaß, etwas Gesundes auf den Teller zu zaubern.“ Wenn Helmut Gote den Löffel schwingt und zu saftigem Hühnchen, Linsengemüse und Risotto seine Kochtipps gibt, ist auch Ingo Froböse ganz der Genießer-Typ. Der leidenschaftliche Sportler weiß dann im Gegenzug wie die Fitness bei schmalem Zeitbudget nicht zu kurz kommt.