Das aktuelle Wetter Hagen 7°C
Ferien

Die coolsten Wasserrutschen in NRW

27.07.2012 | 11:45 Uhr
Die coolsten Wasserrutschen in NRW
Die "Green Kick" Rutsche im Aqua Magis in Plettenberg bietet einen Nervenkitzel der besonderen Art: Gestartet wird von einer Falltür aus.Foto: Hendrik Schulz

Hagen.  NRW ist ein Paradies für Freunde rasanter Rutschpartien. So ist der Looping im Plettenberger Aqua Magis keine Rarität mehr. Andere Bäder haben aufgerüstet – mit „Magic Eye“, „Black Hole“ und „Space Taifun“. Wir stellen die coolsten Wasserrutschen in der Region vor.

Aqua Magis

„Magic Eye“ und „Green Kick“ heißen die zu Ferienbeginn eröffneten neuen Attraktionen im Aqua Magis. Die „Magic Eye“ ist eine 120 Meter lange Tunnelrutsche, in der eine oder zwei Personen mit Reifen hinabsausen.

Der Kick der „Green Kick“ ist der Katapultstart: Wer rutscht, steht zunächst auf einer Falltür. Wenn die sich öffnet, geht es blitzschnell in die Tiefe. Auch nicht schlecht: Einige Meter der Röhre sind durchsichtig – mitten im Bad.

Die „Tripple Flight“-Kinderrutsche rundet das Angebot ab. Auch die erste Looping-Rutsche Deutschlands (ab 14 J., ab 40 bis 100 Kilo) ist ein Publikumsmagnet.

Das Aqua Magis verfügt über acht Rutschen, zwei davon mit 128 Metern Länge.   

  • Kontakt: Aqua Magis, Böddinghauser Feld 1, Plettenberg, Tel.: 02391- 6055-26, www.aquamagis.de
  • Geöffnet: Mo – Do: 9-22 Uhr; Fr, Sa: 9-23 Uhr; So: 9-21 Uhr
  • Eintritt: (Tageskarten) Erwachsene: 12 €; Kinder (3-16): 10 €; Familien (2 Erw. + 1 Kind oder 1 Erw. + 2 Kinder): 27 €
  1. Seite 1: Die coolsten Wasserrutschen in NRW
    Seite 2: Freizeitbad Olpe
    Seite 3: Westfalenbad Hagen
    Seite 4: Freizeitbad Heveney
    Seite 5: Maximare Hamm
    Seite 6: Sauerlandbad
    Seite 7: Aqualand Köln
    Seite 8: Schwimm-In Gevelsberg
    Seite 9: Center Parc Hochsauerland
    Seite 10: Aquapark Oberhausen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10



Kommentare
Aus dem Ressort
Wer will als Künstler das Sinfonium mitrocken?
Konzertabend
Drei Bands auf der Suche nach Solokünstlern, die Lust haben, am 13. Dezember das Sinfonium der Stadthalle mitzurocken. Bei der „All-in-Music Night“ werden an diesem Abend die heimischen Bands „Fernsucht“, „Finka“ und „Ali and the tigerhorse“ spielen.
Vier Überfälle auf junge Männer in Hagen in einer Nacht
Blaulicht
Es war eine ungewöhnliche Häufung von Gewaltattacken. In der Nacht zum Samstag sind mehrere junge Männer unabhängig voneinander Opfer von brutalen Überfällen in der Innenstadt geworden.
Stadt Hagen setzt auf Wasser aus Westhofen
Trinkwasser
Jetzt liegen die Karten für die Hagener Wasserversorgung endgültig auf dem Tisch: Auch die Stadtverwaltung unterstützt den Vorstoß des heimischen Energieversorgers Enervie, die Wassererzeugung in Hengstey einstellen zu wollen.
Burger-King-Filialen werden nicht mehr beliefert
Fast Food
Das Landgericht München hat gestern auf Antrag von Burger King eine einstweilige Verfügung erlassen: Der gekündigte Franchise-Nehmer Yi-Ko darf damit unter der US-Marke künftig keine Burger mehr verkaufen. Das betrifft auch die Hagener Filialen.
Ein Star und viele Sternchen beim Hagener Kurzfilmfestival
Filmfestival
Schaulaufen beim Hagener Kurzfilmfestival „Eat my shorts“. Schauspieler wie Nastassja Kinski, Ralf Richter oder Showgröße Tanja Szewczenko posierten vor den Kameras, ehe sie im Kinosaal verschwanden, um die sechs ausgewählten Filme zu schauen.
Fotos und Videos
Kurzfilmfestival in Hagen
Bildgalerie
Kurzfilmfestival
Fotos vom Hagener Weihnachtsmarkt
Bildgalerie
Weihnachtsmarkt
Phoenix gegen Berlin 90:98
Bildgalerie
Basketball
Hannelore Kraft zu Gast in Hagen
Bildgalerie
Werksbesuch