Das aktuelle Wetter Hagen 10°C
Ferien

Die coolsten Wasserrutschen in NRW

27.07.2012 | 11:45 Uhr
Die coolsten Wasserrutschen in NRW
Die "Green Kick" Rutsche im Aqua Magis in Plettenberg bietet einen Nervenkitzel der besonderen Art: Gestartet wird von einer Falltür aus.Foto: Hendrik Schulz

Hagen.  NRW ist ein Paradies für Freunde rasanter Rutschpartien. So ist der Looping im Plettenberger Aqua Magis keine Rarität mehr. Andere Bäder haben aufgerüstet – mit „Magic Eye“, „Black Hole“ und „Space Taifun“. Wir stellen die coolsten Wasserrutschen in der Region vor.

Aqua Magis

„Magic Eye“ und „Green Kick“ heißen die zu Ferienbeginn eröffneten neuen Attraktionen im Aqua Magis. Die „Magic Eye“ ist eine 120 Meter lange Tunnelrutsche, in der eine oder zwei Personen mit Reifen hinabsausen.

Der Kick der „Green Kick“ ist der Katapultstart: Wer rutscht, steht zunächst auf einer Falltür. Wenn die sich öffnet, geht es blitzschnell in die Tiefe. Auch nicht schlecht: Einige Meter der Röhre sind durchsichtig – mitten im Bad.

Die „Tripple Flight“-Kinderrutsche rundet das Angebot ab. Auch die erste Looping-Rutsche Deutschlands (ab 14 J., ab 40 bis 100 Kilo) ist ein Publikumsmagnet.

Das Aqua Magis verfügt über acht Rutschen, zwei davon mit 128 Metern Länge.   

  • Kontakt: Aqua Magis, Böddinghauser Feld 1, Plettenberg, Tel.: 02391- 6055-26, www.aquamagis.de
  • Geöffnet: Mo – Do: 9-22 Uhr; Fr, Sa: 9-23 Uhr; So: 9-21 Uhr
  • Eintritt: (Tageskarten) Erwachsene: 12 €; Kinder (3-16): 10 €; Familien (2 Erw. + 1 Kind oder 1 Erw. + 2 Kinder): 27 €
  1. Seite 1: Die coolsten Wasserrutschen in NRW
    Seite 2: Freizeitbad Olpe
    Seite 3: Westfalenbad Hagen
    Seite 4: Freizeitbad Heveney
    Seite 5: Maximare Hamm
    Seite 6: Sauerlandbad
    Seite 7: Aqualand Köln
    Seite 8: Schwimm-In Gevelsberg
    Seite 9: Center Parc Hochsauerland
    Seite 10: Aquapark Oberhausen

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10



Kommentare
Aus dem Ressort
Plumpe Fälschung – Kennzeichen mit Edding "verlängert"
Polizei
Diese Fälschung war wohl doch zu dilettantisch: In Hohenlimburg ist der Polizei das Kurzzeit-Nummernschild eines 28-Jährigen aufgefallen. Der hatte es mit einem Edding einfach mal um sechs Tage verlängert.
„Sämtliche Lennebad-Besucher werden gezählt“
Hohenlimburg.
Die Tonlage schwankte zwischen Entschlossenheit und Verärgerung. Und die Botschaft war klar: Die städtische Hagenbad GmbH wehrt sich entschieden gegen den Eindruck, sie würde das Richard-Römer-Lennebad nicht ausreichend unterstützen oder gar verkommen lassen.
Attraktivität der Mittel- und Dahlenkampstraße steigt deutlich
Stadtentwicklung
Der Bereich rund um die Rathaus-Galerie gewinnt deutlich an Attraktivität. Immobilienbesitzer nutzen die Aufwertung des Viertels, um ihr eigenes Wohn- und/ oder Geschäftshaus zu modernisieren. Bestes Beispiel: Das vier-bzw. fünfgeschossige Gebäude in der Mittelstraße 14 /Dahlenkampstraße 1.
Stimmung bei Mietern in der Rathaus-Galerie am Boden
Shopping-Center
Verzweiflung, Wut, Unverständnis. Teile der Mieterschaft in der Rathaus-Galerie sagen, dass man sie rücksichtslos vor die Pumpe laufen lassen hat. Dass der neue Eröffnungstermin eingehalten werden kann, wird bezweifelt. Ein Rundgang.
Prächtige Platane darf stehen bleiben
Umwelt
Im Landschaftsschutzgebiet Hohenhof ist eine alte Platane der schönste Baum. Die Nachbarn argwöhnten jetzt, dass dieses Sinnbild der Natur gefällt werden sollte. Keineswegs, versichert der WBH.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball