Das aktuelle Wetter Hagen 4°C
Wirtschaft

Übernahme der Hagener Douglas-Gruppe in heißer Phase

31.10.2012 | 18:56 Uhr
Übernahme der Hagener Douglas-Gruppe in heißer Phase
Investor Advent will vor allem die Parfümeriesparte bei Douglas stärken.Foto: Michael Gottschalk

Hagen.   Im Ringen um die Übernahme des Hagener Handelskonzerns Douglas hat die heiße Phase begonnen: die Annahmefrist, in der die Anteilseigner ihre Aktien für 38 Euro verkaufen können, endet am 4. Dezember.

Die Übernahme der Hagener Einzelhandelsgruppe Douglas ist in die heiße Phase gestartet. Mit der von der Bafin genehmigten Veröffentlichung der Angebotsunterlagen durch die Gründerfamilie Kreke und den Finanzinvestor Advent hat die Annahmefrist begonnen, in der Douglas -Aktionäre ihre Aktien zum Preis von 38 Euro pro Aktie an Advent verkaufen können. Sie endet am 4. Dezember.

Ein wichtiger Meilenstein

Die Großaktionäre, darunter die Familie Kreke (12,7 Prozent), der Oetker-Konzern (25,8 Prozent) und der Drogerieunternehmer Müller (12,0 Prozent) sind dem Vernehmen nach dazu bereit. Doch kommt die Übernahme nur zustande, wenn sich Advent mindestens 75 Prozent der Anteile gesichert hat. Nur dann schließt sich eine weitere Frist von 14 Tagen an. „Das ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur gemeinsamen strategischen Weiterentwicklung der Douglas -Gruppe“, betonte eine Sprecherin der Familie Kreke.

Nach Angaben von Branchenexperten zeigt die Erfahrung, dass in solchen Fällen Aktien erst spät, gegen Ende der Annahmefrist, verkauft werden. Aus den Angebotsunterlagen geht hervor, dass Advent bei erfolgreicher Übernahme vor allem die Douglas-Parfümerien und die Schmucksparte Christ stärken will. Im Fokus stehen dabei die Märkte in Südamerika und Asien.

Stefan Pohl

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Lkw rammt Bus beim Abbiegen in Hagen – keine Verletzten
Unfall
Beim Zusammenstoß eines Busses mit einem LKW ist am Mittwochvormittag in Hagen niemand verletzt worden. Der Sachschaden beträgt indes 100.000 Euro.
IHK Hagen nimmt junge Fußballer an die Hand
Fachkräfte
„Sport trifft Wirtschaft“ - eine ungewöhnliche Initiative der Industrie- und Handelskammer Hagen soll junge Sportler aus der Region beruflich erden.
Weniger als 10 000 Arbeitslose in Hagen
Arbeitsmarkt
In Hagen haben 9968 Menschen keine Arbeit. Besonders die steigende Nachfrage nach Arbeitskräften macht der Agentur für Arbeit Hoffnung.
Vom Anstrich bis zum Bodenbelag
Malerhandwerk
Seit genau 50 Jahren besteht der Malerbetrieb Stegemann in Hagen, vor 15 Jahren haben Michael Harde und Stefan Unger den Handwerksbetrieb übernommen.
Hagener mit Bereitschaft zu vielen Kompromissen
Wohnserie
Das gibt es nicht nur in Studenten-Städten, sondern auch in Hagen: Im Rahmen unserer Wohnserie öffnete sich die Tür zu einer Männer-WG.
article
7249964
Übernahme der Hagener Douglas-Gruppe in heißer Phase
Übernahme der Hagener Douglas-Gruppe in heißer Phase
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hagen/der-investor-spricht-von-einem-meilenstein-id7249964.html
2012-10-31 18:56
Douglas, Einzelhandel, Einzelhandelsgruppe, Aktionäre, Hagen,
Hagen