Das aktuelle Wetter Hagen 8°C
Wirtschaft

Übernahme der Hagener Douglas-Gruppe in heißer Phase

31.10.2012 | 18:56 Uhr
Übernahme der Hagener Douglas-Gruppe in heißer Phase
Investor Advent will vor allem die Parfümeriesparte bei Douglas stärken.Foto: Michael Gottschalk

Hagen.   Im Ringen um die Übernahme des Hagener Handelskonzerns Douglas hat die heiße Phase begonnen: die Annahmefrist, in der die Anteilseigner ihre Aktien für 38 Euro verkaufen können, endet am 4. Dezember.

Die Übernahme der Hagener Einzelhandelsgruppe Douglas ist in die heiße Phase gestartet. Mit der von der Bafin genehmigten Veröffentlichung der Angebotsunterlagen durch die Gründerfamilie Kreke und den Finanzinvestor Advent hat die Annahmefrist begonnen, in der Douglas -Aktionäre ihre Aktien zum Preis von 38 Euro pro Aktie an Advent verkaufen können. Sie endet am 4. Dezember.

Ein wichtiger Meilenstein

Die Großaktionäre, darunter die Familie Kreke (12,7 Prozent), der Oetker-Konzern (25,8 Prozent) und der Drogerieunternehmer Müller (12,0 Prozent) sind dem Vernehmen nach dazu bereit. Doch kommt die Übernahme nur zustande, wenn sich Advent mindestens 75 Prozent der Anteile gesichert hat. Nur dann schließt sich eine weitere Frist von 14 Tagen an. „Das ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur gemeinsamen strategischen Weiterentwicklung der Douglas -Gruppe“, betonte eine Sprecherin der Familie Kreke.

Nach Angaben von Branchenexperten zeigt die Erfahrung, dass in solchen Fällen Aktien erst spät, gegen Ende der Annahmefrist, verkauft werden. Aus den Angebotsunterlagen geht hervor, dass Advent bei erfolgreicher Übernahme vor allem die Douglas-Parfümerien und die Schmucksparte Christ stärken will. Im Fokus stehen dabei die Märkte in Südamerika und Asien.

Stefan Pohl

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Nena gibt Mini-Konzert im Kulturzentrum Pelmke in Hagen
Auftritt Nena
Das Team des Kulturzentrums Pelmke steht für den Nena-Auftritt am Samstag parat. In Hagen gibt die Sängerin ein Club-Konzert vor gerade mal 200 Fans.
Verbotene Liebe – Sozialarbeiter verschleiert Intimbeziehung
Prozess
Ein 57-jähriger Diplom-Sozialarbeiter verschleierte das Liebesverhältnis zu seiner Klieentin. Bald wird der Fall aus Schwelm vor Gericht verhandelt.
Warum in ein Wohngebiet keine Möbel geliefert werden können
Verkehr
Der Kuhlerkamp in Hagen ist für Lkw über 3,5 Tonnen nicht befahrbar. Grund sind Serpentinen. Die Anwohner sind seit langem sauer über die Regelung.
Höchstbietender will wirklich 55.750 Euro für Tigra zahlen
Versteigerung
Kurz vor Ablauf der Frist meldete sich der Höchstbietende bei Firat Demirhan. Dieser hatte mit einem kuriosen Ebay-Inserat einen Hype ausgelöst.
Oper "Vanessa" wird erstmals in Hagen aufgeführt
Theater
Fast 60 Jahre nach der Uraufführung wird die amerikanische Oper „Vanessa“ am Samstagabend zum ersten Mal im Theater Hagen aufgeführt.
Fotos und Videos
Phoenix unterliegt Ludwigsburg
Bildgalerie
Basketball
Michelle begeistert in Hagen
Bildgalerie
Schlagerstar
Ferndorf-Triumph in Hagen
Bildgalerie
Handball
Baumarkt-Workshop für Frauen
Bildgalerie
Handwerk
article
7249964
Übernahme der Hagener Douglas-Gruppe in heißer Phase
Übernahme der Hagener Douglas-Gruppe in heißer Phase
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hagen/der-investor-spricht-von-einem-meilenstein-id7249964.html
2012-10-31 18:56
Douglas, Einzelhandel, Einzelhandelsgruppe, Aktionäre, Hagen,
Hagen