Dem Prozess der Integration auf der Spur

Hagen..  Seit jeher sind Menschen unterwegs und verlassen ihr Land, um in einem anderen zu leben. Die Ursachen und Folgen für und von Migration sind sehr unterschiedlich. Kaum ein Mensch verlässt seine Heimat ohne Grund und in der Regel auch mit vielen Schwierigkeiten: Familie und Freunde werden zurückgelassen, und die neue „Heimat“ muss sich emotional erst entwickeln.

Der Prozess der Integration zwischen den Migranten und der Aufnahmegesellschaft hat viele Aspekte. Das Europe Direct Büro Hagen und das Regionalbüro Arbeit und Leben DGB/VHS Berg-Mark laden ein, diesem Prozess bei dem dreitägigen Studienseminar vom 14. bis 16. Mai in Bremerhaven und Bremen auf die Spur zu kommen. Im Programm enthalten ist eine eineinhalbstündige Führung durch das Auswandererhaus in Bremerhaven inkl. Eintritt. Außerdem ist Zeit, sich das äußerst interessante Klimahaus anzusehen oder durch den Fischereihafen zu schlendern.

Theaterstück

Ebenfalls eingebunden ist der Besuch eines Vorzeigeprojektes der Integrationsarbeit. Dort erleben die Teilnehmer am Abend das Theaterstück „Du bist etwas Besonderes“. Im Anschluss kann mit den Akteuren gesprochen und diskutiert werden. Die Unterbringung mit Frühstück erfolgt in einem Vier-Sterne-plus-Hotel, das im Herzen des wohl maritimsten Stadtteils Bremen-Vegesacks liegt. Zwei gemütliche gemeinsame Abendessen gehören ebenfalls zum Programmpaket. Abgerundet wird die Veranstaltung unter anderem durch eine Stadtführung in Bremen mit Mittagsimbiss und Getränke und der Besuch des Kulturzentrums Lagerhaus zu dem Projekt „Bremische Integrations-Tandems“. Der Seminarpreis beträgt 245 Euro (im Doppelzimmer) pro Person, der Einzelzimmerzuschlag beträgt 48 Euro. Die Mindest-Teilnehmerzahl liegt bei 30 Personen.

Aus organisatorischen Gründen wird bis zum 15. Februar um Anmeldung beim Regionalbüro Arbeit und Leben DGB/VHS Berg-Mark, 0202/303502, Fax: 0202/3703923 oder per E-Mail: an unterberg-mark@aulnrw.de gebeten. Die Teilnahme erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung.