Das Angebot der BiTS soll attraktiver werden

Iserlohn..  Norbert Milte ist neuer Kanzler der privaten Unternehmer-Hochschule BiTS in Iserlohn. Er übernahm zum 1. Juli das Amt. „Kanzler einer Hochschule zu sein, ist wirklich eine große Herausforderung“, sagte Milte zum Amtsantritt in Iserlohn.

„Für mich stehen genauso wie für alle anderen hier die Studenten im Mittelpunkt. Meine Arbeit wird sich darauf konzentrieren, das Erleben der Studenten in Sachen Prozess- und Servicequalität auf ein ganz neues Level zu heben.“

Die BiTS hat gerade einen Strategieprozess gestartet, durch Investitionen in innovative Lehrkonzepte, Ausweitung von Online-Studienmöglichkeiten und eine forcierte internationale Vernetzung ihr Profil im Bildungsmarkt zu schärfen, heißt es in der zugehörigen Pressemitteilung.

Innovationen vorantreiben

Milte soll dabei vom Hauptcampus Iserlohn aus diese Innovationen vorantreiben, um die Angebote für Studenten noch attraktiver zu machen. „Ich freue mich sehr, mit Norbert Milte einen so erfahrenen Manager, der in unterschiedlichen Branchen seine exzellenten Fähigkeiten unter Beweis stellen konnte, für das verantwortungsvolle Amt des Kanzlers hier am Standort Iserlohn an meiner Seite zu haben“, sagte Geschäftsführer Professor Stein zur Begrüßung.

Milte verfügt über langjährige Managementerfahrung. Als alleiniger Geschäftsführer führte er von 2001 bis 2010 die Schülerhilfe, Deutschlands führendes Nachhilfe-Institut. Vor seiner Tätigkeit für das Bildungsunternehmen war er u. a. als Geschäftsführer für das Tiefkühlkostunternehmen Eismann sowie den Nahrungsmittelkonzern Zamek beschäftigt. Der Diplom-Betriebswirt ist Vater zweier Kinder und kann auf 15 Jahre Auslandserfahrung zurückblicken, was der internationalen Ausrichtung der BiTS entgegenkomme. Milte bringe neben Kompetenz im interkulturellen Management vor allem Erfahrungen in Wachstumsprozessen und Mitarbeiterführung mit. Er sei in Konzernen genauso zu Hause wie in Familienunternehmen und besitze „echte Unternehmerqualitäten“.