D-Juniorinnen ziehen in das Pokalfinale ein

Hohenlimburg..  Die D-Juniorinnen der Kicker vom SV Hohenlimburg 1910 haben mit einem 3:2 (0:1)-Heimsieg gegen VfL Gennebreck den Einzug ins Kreispokalfinale geschafft.

Nach dem 0:1-Pausenstand musste nach einem Sonntagsschuss von der Mittellinie gar ein 0:2-Rückstand aufgeholt werden. Doch binnen der letzten 15 Minuten entwickelte sich ein temporeiches und mit viel Leidenschaft geführtes dramatisches Spiel. Den Anschlusstreffer markierte Damla Sebetci mit einem Freistoß, danach packte die Zehnermädchen der besondere Ehrgeiz. Mit viel Druck auf das gegnerische Tor gelang Virginia Sedlaczek dann der Ausgleich und kurz vor Abpfiff gar der lautstark umjubelte Siegestreffer. Durch eine gute spielerische und kämpferische Teamleistung ist der Einzug ins Pokalfinale am 1. Mai gegen FC Silschede im Kirchenbergstadion wohl verdient.

Zwei Tore von Rania Boussif

Erstmals gelang den D-Juniorinnen in der Meisterschaft (Kreisliga A) ein Auswärtssieg in Gennebreck. Durch zwei Tore von Rania Boussif und einem Treffer von Leonie Becker stand es nach Spielende 3:0, die drei Punkte wurden eingefahren und Gennebreck in der Tabelle überholt. Nun stehen die Zehnermädchen auf dem dritten Platz. In den Osterferien wird montags und donnerstags weiter trainiert, von 16.30 Uhr bis 18 Uhr auf dem Kunstrasen des Kirchenbergstadions. Gerne können weitere Mädchen der Jahrgänge 2002 und jünger hereinschnuppern.