CDU will Frischluftschneise

Hagen-Mitte..  Die CDU will einen neuen Anlauf unternehmen, um die „Feinstaub-Falle“ am Finanzamt zu beseitigen. Weil die Feinstaubbelastung am Märkischen Ring so hoch ist, dürfen dort keine Lkw fahren. Sie müssen zum Teil große Umwege in Kauf nehmen. In einer Pressemitteilung nach der Kreisvorstandssitzung wird CDU-Chef Christoph Purps zitiert: „Vor allem das Nadelöhr am Märkischen Ring in Höhe des Finanzamtes macht uns Sorgen. Es muss geprüft werden, ob nicht doch durch eine Freiziehung des Geländes eine Frischluftschneise geschlagen werden kann.“

Als ein Plädoyer für einen (Teil-)Abriss des Finanzamtes will der CDU-Chef die Äußerung auf Nachfrage unserer Zeitung aber nicht verstanden wissen: „Wir wollen als CDU vielmehr alle Beteiligten an einen Tisch holen, um zu einer Lösung zu kommen. Es muss nun aber etwas geschehen“, so Christoph Purps. Es sei nicht zu vermitteln, dass es solche Einschränkungen wegen eines nur sehr kurzen Engpasses gebe.