Bunte Eier zieren Jakobus-Brunnen im Ortskern

Breckerfeld..  Der Jakobusbrunnen im historischen Stadtkern der Hansestadt erhielt am Palmsonntag seinen österlichen Schmuck. In den Regenbogenfarben leuchten rund 500 ausgeblasene und gefärbte Eier im satten Grün von Girlanden. Zum 15. Mal sorgten dafür wieder die Eheleute Sabine und Detlef Siemer, unterstützt von fleißigen Helfern.

Die Schmuckaktion, musikalisch umrahmt mit Volksweisen vom Posaunenchor Breckerfeld, lockte trotz Starkwind und Regen viele Besucher an. Der Stadtmarketingverein verteilte durch seine Vorsitzenden Hubertus Wieja und Katrin Rutenbeck gekochte Ostereier und Süßigkeiten. Sabine Siemer, damals Neubürgerin, brachte die Idee nach einem Urlaub aus dem Frankenland mit. In der „Fränkischen Schweiz“ lernte sie den historischen Brauch kennen, Brunnen oder Quellen vor Ostern zu schmücken. Der Heimatverein habe die Idee aufgegriffen und die Voraussetzungen für ihre Realisierung geschaffen.

Blumenstrauß als Dankeschön

Und so montierte in diesem Jahr der Bauhof das eiserne Tragegerüst für die Girlanden, die Anke Hohmann gebunden hat. Die heimischen Firmen Boese und Baumeister spendeten die Eier. Familie Siemer sorgte mit Freunden fürs Ausblasen, Färben und Anstielen der Eier, deren Inhalt als Nahrungsmittel genutzt wird. Bürgermeister Klaus Baumann dankte allen für ihren Einsatz, besonders den Eheleuten Siemer: „Es ist schade, dass sie jetzt aufhören. Sie haben in dieser Zeit mitgeholfen, im Frühjahr unseren Brunnen mitten in der Hansestadt zu schmücken.“ Als „Dankeschön“ überreichte er einen Blumenstrauß und einen Einkaufsgutschein des Stadtmarketing.

Nach dem Abschluss des Schmückens setzte Klaus Baumann per Knopfdruck das Wasser im Brunnen in Gang.Der Bürgermeister gab bekannt, dass der Heimatverein neue Unterstützer zum Ausblasen und Färben der Ostereier für die nächste Aktion im Jahr 2016 sucht. Informationen gibt es beim Vorsitzenden Thomas Lay , 2948, oder beim Geschäftsführer Jürgen Seuthe, 809-31.