Brandstifter wollte „kleines Feuerchen“ machen

Wehringhausen..  Bei einem Brand vor und in einem Laden in der Wehringhauser Straße ist am Donnerstagabend erheblicher Sachschaden wohl in sechsstelliger Euro-Höhe entstanden. Sechs Bewohner und auch Haustiere konnten rechtzeitig und unverletzt aus dem Haus befreit werden. Eine Nachbarin, die unter Asthma leidet, klagte jedoch über Atembeschwerden. Nun sucht die Polizei nach einem ungepflegten, rund 1,90 Meter großen Mann, der das Feuer gelegt haben soll.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei stellt sich der Sachverhalt so dar: Eigentlich wollte ein 30-jähriger Mann nur sein Auto in der Wehringhauser Straße parken. Dabei beobachtete er jedoch, wie ein anderer Mann Pappkartons, die vor einem Geschäft lagen, mit einem Feuerzeug ansteckte. Der Zeuge sprach ihn mit den Worten an: „Was machst du da? Das ist gefährlich.“ Dieser erwiderte, „nur ein kleines Feuerchen“ machen zu wollen. Dem Zeugen gelang es zunächst, die brennenden Kartons mit seinen Schuhen auszutreten. Als er kurze Zeit später aus seinem Wohnungsfenster schaute, sah er jedoch, dass sie lichterloh brannten. Die Beschreibung des Verdächtigen: 40 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß, schlank, ungepflegt, offensichtlich stark alkoholisiert. Zeugen bitte melden unter 9862066