Das aktuelle Wetter Hagen 17°C
Einzelhandel

Blitz-Rückzug: Promarkt verlässt das Schwenke-Zentrum in Hagen wieder

20.06.2012 | 19:04 Uhr
Blitz-Rückzug: Promarkt verlässt das Schwenke-Zentrum in Hagen wieder
Bei der Wiedereröffnung des Schwenke-Zentrums zählten Lidl und Promarkt zu den wesentlichen Ankermietern. Jetzt dreht der Elektro-Fachmark der Stadt Hagen wieder den Rücken.

Hagen-Mitte.   Ein gutes Jahr ist es her, seit das Schwenke-Zentrum im Winkel von Elberfelder Straße/Augustastraße/Bergischer Ring nach achtjährigem Dornröschenschlaf wieder mit kommerziellem Leben erfüllt wurde.

Doch es zeichnen sich bereits erneut erste Erosionserscheinungen ab: So wird der Elektroanbieter Promarkt, mit 2800 Quadratmetern Fläche einer der zentralen Ankermieter des Objektes,  im September seine Filiale wieder schließen. Das bestätigte Kerstin Schneider, Sprecherin der REWE-Gruppe, zu der Promarkt gehört.

Die Hintergründe sind offensichtlich ausschließlich wirtschaftlicher Natur: „Die Erwartungshaltung von Promarkt wurden nach mehr als einem Jahr Geschäftsbetrieb nicht erfüllt. Als neuer Anbieter für Unterhaltungselektronik in Hagen sehen wir auch für die Zukunft nicht das notwendige Potenzial für eine positivere Entwicklung.“

Bereits im vergangenen Quartal hatte Promarkt, dessen Angebot von Telekommunikation über Audio und Video bis zu PC-Technologie reicht, die am Standort Hagen erzielten Zahlen als „durchwachsen“ gewertet. Von den 20 Mitarbeitern soll zumindest ein Teil in den Dependancen in Bochum und Dortmund unterkommen.

Zentraler Ankermieter

Holger Jüngst, Geschäftsführer der für das Objekt verantwortlichen A+H Bauträger- und Verwaltungsgesellschaft, wollte den Rückzug seines zentralen Ankermieters gestern auf Anfrage nicht kommentieren. Das Projektentwicklungsbüro, das inzwischen selbst im Schwenke-Zentrum residiert, betrachtet das Haus als eine der best erschlossenen Immobilien für Einzelhandel und Dienstleistungen in Hagen.

„Aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Bahnhof, der direkten Anbindung an sieben Buslinien sowie der großzügigen Erschließung für den Pkw-Verkehr ist eine überaus starke Frequentierung des Objektes garantiert“, beschreibt Jüngst die aus seiner Sicht auf der Hand liegenden Vorteile seines Referenz-Objektes.

Standort braucht mehr Werbung

Eine Wahrnehmung, die von den zentralen Mietern des Schwenke-Zentrums längst nicht mehr uneingeschränkt geteilt wird. Arkadius Wawak, Filialleiter des Outdoorsport-Anbieters McTrek macht aus seiner Unzufriedenheit, die auch von seinen ebenfalls unter dem Schwenke-Zentrum-Dach beheimateten Lidl - und Bahlsen-Kollegen signalisiert werde, kein Hehl: „Der Standort ist zu unbekannt und zu weit weg von der Fußgängerzone“, musste der Kaufmann in der vergangenen Monaten erfahren, dass die Nähe zum Bahnhof kaum Vorteile bringe und das Hagener Zentrum faktisch erst am Theater beginne.

„Außerdem entwickelt sich die Stadtentwicklung in eine ganz andere Richtung“, blickt Wawak durchaus mit Sorge auf das Eröffnungsdatum für die Rathaus-Galerie im September 2014. Seine Vorstöße, durch ein gemeinsames Konzept mit den Schwenke-Zentrum-Händlern sowie dem Betreiber den Bekanntheitsgrad zu erhöhen oder auch einmal das kostenlose Parken in der ersten Stunde in den Vordergrund zu stellen, seien bislang auf taube Ohren gestoßen, erzählt der McTrek-Filialleiter.

Signal zu spät

Jetzt soll die Hagen-Agentur ihren Sitz von den Fleyer Straße an die Schwenke verlegen. „Wir wollen damit zur Belebung des Schwenke-Zentrums beitragen und ein Zeichen für die Geschäftswelt setzen“, begründet Hagen-Agentur-Geschäftsführer Gerhard Schießer diesen Schritt. Für Promarkt kommt dieses Signal bereits zu spät.

Martin Weiske



Kommentare
21.06.2012
20:32
Blitz-Rückzug: Promarkt verlässt die Schwenke
von Radfahrer | #18

Das war voraus zu sehen. Mit der Fertigstellung der Rathausgalerie wird es am Schwenke Zentrum keinen Mieter mehr geben. Hagens Verantwortliche entlassen.

21.06.2012
18:28
Alternde Moderne
von Pelzbohne | #17

Die alternde Nachkriegsmoderne in Hagen ist auch wirklich ein Graus und nicht mehr sehr einladen. Aber mit solchen Gebäuden die teilweise auch dem Brutalismus und Funktionalismus ähneln, stehen wir in Deutschland nicht ganz alleine da. Jede Stadt die im Krieg ausgebombt wurde, hat solche Bausünden im Stadtgebiet und heute die Probleme damit.

Für das Schwenke-Zentrum mit seinen Geschäften gibt es nur zwei Lösungen: abreißen und neu bauen, oder aufwendig renovieren!

Neues Bauen oder Minimalismus würde gut zur Schwenke passen!

21.06.2012
17:17
Blitz-Rückzug: Promarkt verlässt die Schwenke
von mensch05 | #16

Diese Entwicklung war abzusehen. Man kann nicht einfach im Jahre 2012 ohne große Sanierung in ein hässliches, schlecht erreichbares und ohne jegliches Flair ausgestattete Gebäude neue Geschäfte integrieren. Ich bemerkte eigentlich nur Müll im Eingangsbereich, laute Musik und eine Rolltreppe mit einem Flair eines 70er Jahre Einkaufszentrums. Die Eingangstüren sind zu klein und schlecht sichtbar. Niemand, außer alteingesessenen Hagenern wusste bis zum Schluss, wo das verdammte Parkhaus ist. Hinweisschilder kaum zu finden. Das Umfeld ist sozial unterschichtig, genau wie viele Zeitgenossen, die sich in dieser Umgebung aufhalten. Man könnte es ändern durch eine wirklich einladene, gehobene Umgebung. Genau diese gehobene Umgebung fehlt eigentlich überall in Hagen. Und McTreck ist selbst Schuld: Dieser komische vollgestopfte Laden ohne Seele wird sich schlecht halten können. Meine Empfehlung: kein Billigladen zur Begrüßung, sondern ein gepflegtes, modernes Kaffee.
Fassade auch mal streichen!

21.06.2012
17:15
Blitz-Rückzug: Promarkt verlässt die Schwenke
von ffolkes | #15

...natürlich nur während der Mittagspause!!!!!!

21.06.2012
17:12
Blitz-Rückzug: Promarkt verlässt die Schwenke
von ffolkes | #14

"Jetzt soll die Hagen-Agentur ihren Sitz von den Fleyer Straße an die Schwenke verlegen. „Wir wollen damit zur Belebung des Schwenke-Zentrums beitragen "

Ist schon klar! Was hat denn der Standort an Fleyer Str.schon zu bieten? Nur die Nähe zur Polizeikantine und zum Wald...... Ein Standort in der Innenstadt ist doch wesentlich interessanter. Straßencafés, Geschäfte etc.! Kann mir duchaus vorstellen, dass die Mitarbeiter der HagenAgentur die Innenstadt im Schwenke-Bereich durchaus beleben werden........und zwar als Gäste/Kunden..... :-)

1 Antwort
Sehr richtig! Denn mit richtiger Arbeit . . .
von SchwarzerRitter | #14-1

. . . hat man in der Verwaltung und ihren Anhängseln nicht viel zu tun! Aber die Jungs (und Mädchen natürlich) können in Zukunft wenigstens während der Arbeitszeit einkaufen!

21.06.2012
13:55
Blitz-Rückzug: Promarkt verlässt die Schwenke
von EinAnwohner | #13

In diesem Zusammenhang .... McTrek tut mir jetzt schon Leid, denn Decathlon kommt im August mit einem Mega-Markt nach Vorhalle.

1 Antwort
Blitz-Rückzug: Promarkt verlässt die Schwenke
von rursus | #13-1

Echt? Das lese ich heute zum ersten mal,die Idee gefällt mir.

21.06.2012
11:17
Blitz-Rückzug- Promarkt verlässt die Schwenke
von Roadrunner99 | #12

Ich glaube da überschätz einer die Wirkungsweise seines Objektes. Die Händler, die jetzt klagen, hätten sich eventuell vorher mal schlau machen sollen wo die Lauflage in Hagen ist. Wer geht schon freiwillig vom Theater Richtung Schwenke.

21.06.2012
09:22
Blitz-Rückzug- Promarkt verlässt die Schwenke
von fuffzigpfennig | #11

Die Nähe zum Bahnhof dürfte eher als Nachteil in die Wertung fließen (ebenso wie die gesamte Umgebung um den Bahnhof herum als Standort). Und mit dem Bus kommt auch niemand vorbei, um sich einen neuen 42" Flachbildschirm samt Surround-System zu kaufen.

Wenn man die Tatsache ignoriert, dass in Hagen außerhalb der Volme-Galerie nur noch Kik, Takko, Penny, Lidl und Aldi rentabel sind, hätte ich einem Standort am Stadtrand und/oder in Autobahnnähe deutlich mehr Erfolg für einen Pro-Markt zugerechnet. Wer sich schon in City-Nähe begeben muss, fährt/geht gleich zu Saturn.

21.06.2012
07:14
Blitz-Rückzug- Promarkt verlässt die Schwenke
von Moped-1904 | #10


zitat @denhoorn #9
"Die verantwortlichen dieser Stadt haben es mal wieder verpasst"

Wie sehen deine Aktionen aus?Und wie Hilft man ProMarkt ohne Saturn, Garthe, Berlet zu schädigen? Fernseher kaufen wie blöd? Knöllchen an Saturn LKW´s kleben?

Am Ende endscheidet immer der Kunde. Und der will wenig Zahlen.

21.06.2012
06:39
Blitz-Rückzug- Promarkt verlässt die Schwenke
von denhoorn | #9

Schade, bin dort gerne hingegangen. Nette und kompetente Beratung, wid mir fehlen. Leider unternehmen die Verantwortlichen der Stadt mal wieder nichts, die verpassen aber auch jede Gelegenheit den Einzelhandel zu unterstützen.

Aus dem Ressort
In Helfe entsteht ein Sinnes- und Erlebnisgarten für alle
Sinnes- und...
Die Bewohner und das Team sind sich einig: Der ­Sinnes- und Erlebnisgarten ist einmalig. Die Rede ist von der 700 Quadratmeter großen Außenfläche am Helmut-Turck-Zentrum in Helfe.
9940 Hagener im August arbeitslos
Arbeitsmarkt
Der Arbeitsmarkt in der Volmestadt entwickelte sich ähnlich positiv wie im Gesamtbezirk. 9940 Hagener waren Ende August arbeitslos gemeldet, 224 weniger als im Juli.
Stadtredaktion lädt zur Leser-Party und zur Diskussion ein
WP trifft Freunde
Die Stadtredaktion lädt ihre Leser zur mittlerweilen dritten Auflage von „WP trifft Freunde“ ein. Das Top-Thema diesmal: Wie entwickelt sich die Hagener Einkaufswelt? Dazu werden wir auf dem Podium unter anderem mit den Managern der beiden Galerien diskutieren. Außerdem dabei: Marek Fis und „Finka“.
Großzügige Spende für Haus Harkorten
Denkmalschutz
Einen Scheck über 80.000 Euro übergab eine ehrenamtliche Mitarbeiterin des Ortskuratoriums Dortmund der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für die Sanierung des Geburtshauses von Friedrich Harkort.
Kämmerer verhängt die Haushaltssperre über Hagen
Ratssitzung
Der neue Rat der Stadt ist gerade erst im Amt und Würden, da muss er schon einen herben Rückschlag verkraften. Nach dem Einbruch der Gewerbesteuer verhängte Kämmerer Christoph Gerbersmann eine Haushaltssperre. Die Stadt muss mit insgesamt 18 Millionen Euro weniger planen.
Fotos und Videos
Stolpersteine in der Wesselbach
Bildgalerie
Stolpersteine
Hagen im Biergarten-Check 2014
Bildgalerie
Serie
35 Jahre Stadtteilfest
Bildgalerie
Wehringhausen
Pkw prallt gegen Mauer
Bildgalerie
Feuerwehr