Bleichplatz am Eilper Denkmal ist jetzt viel heller und sauberer

Eilpe – so sauber wie auf dem Bild habt ihr den Bleichplatz rund um das Eilper Denkmal schon lange nicht mehr gesehen, oder? Verschmutz war er, und häufig lungerten dort Trinker herum. Doch damit soll jetzt Schluss sein, zumindest hoffen das viele Hagener Bürger und Politiker.

Der Platz ist ganz neu gemacht worden und zeigt sich jetzt von seiner schönsten Seite. Es wurde ein ganz neuer Weg auf dem Platz angelegt, dichtes Buschwerk ist verschwunden, Bänke wurden neu angeschafft und viel mehr Mülleimer stehen am Rand. Gute Voraussetzungen also dafür, dass der Bleichplatz in Zukunft nicht mehr so viele Probleme bringt. Es hat Jahre gedauert, bis dieses Projekt umgesetzt wurde. Vor allem, weil das nötige Geld dafür gefehlt hat. „Es hat sich erkennbar etwas verändert“, freut sich daher auch Michael Dahme, der sich politisch für die Erneuerung eingesetzt hat.

Zu dem Platz gehört auch der Pavillon, den ihr links im Bild sehen könnt. Dort hat Hasan Karakoc sein Geschäft, einen Grill-Imbiss. Auch er freut sich darüber, nicht mehr auf einen verdreckten Platz gucken zu müssen: „Es ist toll, was sich hier getan hat.“ Auch wenn es früher für sein Geschäft gar nicht gut gewesen wäre, denn damals verkaufte er Bier an die Trinker, die dann am Denkmal rumsaßen. „Aber es war genau der richtige Schritt.“ Seitdem die ­Alkoholiker nicht mehr da sind, ist es viel ruhiger am Denkmal geworden.
Foto:
Jens Stubbe