Das aktuelle Wetter Hagen 21°C
Kultur

Besuchszahlen im Kunstquartier laut Studie im Mittelfeld

15.02.2013 | 08:00 Uhr
Besuchszahlen im Kunstquartier laut Studie im Mittelfeld
Das Hagener Kunstquartier besteht aus zwei Museen.Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.   Im Kulturausschuss ging es um die Besuchszahlen im Kunstquartier und um den „Finess-zu-Musik“-Kurs der städtischen Musikschule. An dem Zumba-Kurs nahmen 2012 gerade mal fünf (!) Hobby-Tänzer teil.

Im letzten Jahr wurden im Rahmen der Gründung des Fachbereichs Bildung Volkshochschule und Max-Reger-Musikschule zusammengelegt. Kein Wunder also, dass der neue Fachbereichsleiter Bildung, Jochen Becker, sowie die neue Leiterin der VHS , Bianca Sonnenberg, ihre künftige Ausrichtung gestern im Kultur- und Weiterbildungsausschuss (KWA) gemeinsam vorstellten. Und sich auch mit einer Stimme für das Angebot „Fitness zu Musik“ stark machten.

Aerobic und Latin

Hintergrund: Vor einem Monat hatte unsere Zeitung über das sportive Angebot der städtischen Musikschule berichtet . Die VHS bewirbt ihren Kurs wörtlich mit „Das Ganze ist eine Mischung aus Gymnastik, Aerobic, Latin, Rhythmus und Spaß an Bewegung.“ In Kurzfassung also Zumba . . . Nicht nur Betreiber von Fitness-Centern und Tanzschulen ärgerten sich über das „Wildern auf fremdem Terrain“, auch Wolfgang Röspel, Vorsitzender des KWA, und Sven Söhnchen, kulturpolitischer Sprecher der SPD, empörten sich darüber, wofür eine mit städtischen Mitteln geförderte Einrichtung ihr Geld verplempert.

Gestern wurden nun Kursteilnehmer-Zahlen der Musikschule auf den Tisch gelegt: Im Bereich Instrumental und Gesang wurden im letzten Jahr zum Beispiel 547 Teilnehmer, im Orchester und Kinderchor 100, im Musikgarten 153 gezählt. Im Zumba-Kurs „Fitness zu Musik“ tanzten fünf (!) Teilnehmer. Während Bianca Sonnenberg daraus folgerte, man bilde also keine Konkurrenz zu kommerziellen Sport-Anbietern, sah Wolfgang Röspel die Sache anders. „Wir subventionieren also mit städtischen Mitteln ein Angebot, das andere viel erfolgreicher anbieten. Das rechnet sich wohl kaum.“ Jochen Becker wird für den nächsten Ausschuss detaillierte Teilnehmerzahlen vorlegen.

Ziel: 25.000 Besuche jährlich

Auch die Besuchszahlen im Kunstquartier waren Thema im KWA: 2012 wurden 23.673 Besuche verzeichnet. Nicht zu verwechseln mit Besuchern, da auch Mehrfach-Besuche in besagte Zahl einfließen. Und auch nicht gleichzusetzen mit zahlenden Besuchern, da auch die Besuche eintrittsfreier Veranstaltungen wie Previews oder Konzerte mitgerechnet werden. In dem von Kulturdezernent Thomas Huyeng vorgelegten Bericht ist das Ziel, mittelfristig 25.000 Besuche pro Jahr zu verzeichnen, avisiert.

Der Bericht enthält auch Daten aus 2011 aus der statistischen Gesamterhebung an deutschen Museen. „Nach der Statistik des Institutes für Museumsforschung Berlin kann sich das Kunstquartier Hagen in die mittlere Kategorie der Besuchszahlen der befragten Museen in Deutschland einordnen“, so das Fazit der Studie. „Wir haben ein Kunstquartier mittlerer Größe. Die Studie macht mich sehr glücklich“, so Tayfun Belgin, Fachbereichsleiter Kultur.

Yvonne Hinz

Kommentare
16.02.2013
18:08
Besuchszahlen im Kunstquartier laut Studie im Mittelfeld
von Heinz-Friedhelm | #11

Ganz herzlichen Dank, liebe Frau Hinz, für diesen wirklich ganz tollen Artikel!

Hintergrund: Wie schon vor einigen Wochen sind Sie zu Recht sehr...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Loc­ker, leicht und frech
Muschelsalat
Der Auftakt zum Muschelsalat 2015 hätte nicht ungetrübter und sommerlich-leichter daher kommen können. Mehr als 2000 Besucher kamen in den Hameckepark...
Feuerwehr nutzt abhörsicheren Digitalfunk
Leitstelle
Die Hagener Berufsfeuerwehr hat in duieser Woche ein neues Einsatzleitsystem namens „Command“ in Betrieb genommen.
Glörsee-Jugendherberge Option für Flüchtlingsunterkunft
Soziales
Die Jugendherberge an der Glörtalsperre könnte ab Oktober vorübergehend zur Flüchtlingsunterkunft werden. Das hat die Bezirksregierung der Stadt...
200 Flüchtlinge während der Ferienzeit in Hagener Turnhalle
Übergangs-Unterkunft
303 Menschen auf der Flucht blieben nur in der Nacht zum Donnerstag. 200 weitere kommen ab Freitag in Hagen unter - zumindest in der Ferienzeit.
Kleinlaster gerät in Gegenverkehr – sieben Schwerverletzte
Unfall
Bei einem Unfall auf der B54 sind am Donnerstagnachmittag sieben Menschen schwer verletzt worden. Der Verursacher soll am Steuer telefoniert haben.
Fotos und Videos
Begegnungen, die unter die Haut gehen
Bildgalerie
Flüchtlinge
Kanuslalom in Hohenlimburg
Bildgalerie
Fotos
136. Kirmeszug in Hagen-Haspe
Bildgalerie
Hasper Kirmes
Mittelaltermarkt in Hohenlimburg
Bildgalerie
Heerlager
article
7620465
Besuchszahlen im Kunstquartier laut Studie im Mittelfeld
Besuchszahlen im Kunstquartier laut Studie im Mittelfeld
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/hagen/besuchszahlen-im-kunstquartier-laut-studie-im-mittelfeld-id7620465.html
2013-02-15 08:00
Hagen, Kulturausschuss, Besuchszahlen, Kunstquartier, „Finess-zu-Musik“-Kurs, Musikschule,
Hagen