Auszüge aus dem Hagener Luftschutztagebuch

16. Februar 1945: 9.21 Uhr Öffentliche Luftschutzwarnung, 9.49 Uhr Alarm, 10.06 Uhr Vorläufige Luftgefahr zu Ende, 11 Uhr Luftgefahr zu Ende, 12.11 Uhr, Öffentliche Luftschutzwarnung, 12.18 Uhr Alarm, 15.10 Uhr Vorläufige Luftgefahr zu Ende, 15.57 Uhr Alarm, 16.17 Uhr Vorläufige Luftgefahr zu Ende, 17.48 Luftgefahr zu Ende, 19.13 Luftgefahr in 15 Minuten, 19.22 Luftgefahr zu Ende.

Gegen Mittag sehr starke Einflüge in das Industriegebiet und nach Mitteldeutschland. Stadtgebiet wird von vielen kleinen Bomberverbänden mit Ost- und Südost-Kurs überflogen. Gegen 13.50 wird Stadt Herdecke angegriffen, zuvor war Zielmarkierungsbombe geworfen. Es fielen etwa 100 Sprengbomben. Das Weichbild der Stadt wurde nicht getroffen, es wurde hauptsächlich das Gebiet zwischen Westende, Kallenberg, Attenberg, Rehberg und Balmhof betroffen. Bahnhof selbst wurde nicht beschädigt. Nur 1 Toter u. 1 Verwundeter zu beklagen. 2 Häuser total zerstört u. etwa 90 Häuser erlitten Dach- u. Glasschaden. Flurschaden erheblich. An Kräften wurden 1 Zug Bereitschaft eingesetzt.