Ausbildung steht bei der Deller Löschgruppe im Fokus

Breckerfeld..  Unter der Leitung von Brandinspektor Stephan Winkgen hielt die Löschgruppe Delle der Freiwilligen Feuerwehr ihre Jahresdienstbesprechung im Gerätehaus ab. Er konnte dazu neue Aktive begrüßen.

Aus- und Weiterbildung nahmen im Jahr 2014 die meiste Zeit der Aktiven der Löschgruppe ein. Das dokumentierte Schriftführer Hans Grundmann in seinem Rechenschaftsbericht: „Für fünf Schulungen und 18 Übungsdienste brachten unsere 32 Aktiven 762,5 Stunden auf, für reale 37 Einsätze fielen 331,5 Stunden an.“ Dazu kamen noch viele Stunden für den Besuch von Lehrgängen.

Stephan Winkgen dankte allen Aktiven für ihren Einsatz und den sieben Mitgliedern der Ehrenabteilung sowie den Ehefrauen und Partnerinnen für ihre Hilfe im Hintergrund. Er sei froh, dass die heimische Region in der Zeit der großen Sommergewitter von Naturkatastrophen verschont geblieben sei.

Erfolgreiches Team

Winkgen ehrte die Mannschaft der Löschgruppe, die im Jahr 2014 erfolgreich am Leistungsnachweis des Kreisfeuerwehrverbandes in Gevelsberg teilnahm. Unter der Leitung von Mathias Färber verfehlten Patrik Wolfart, Martin Eicker, Michael Flemming, Bjorn Anton, Lutz Nini, Norbert Lohoff, Eva Brühl und Stephan Burmeister die höchst mögliche Punktzahl nur um einen Punkt. Martin Eicker und Norbert Lohoff (je 35. Teilnahme) und Lutz Nini (20.) erhielten das Leistungsabzeichen in Gold, Michael Flemming das Abzeichen in Silber und Eva Brühl und Stephan Burmeister das Abzeichen in Bronze.

Breckerfelds Feuerwehrchef Norbert Lohoff dankte der Löschgruppe: „Als schnelle Einsatztruppe stehen viele eurer Aktiven bei Tageseinsätzen zur Verfügung, um mit genügend Kräften die anstehenden Aufgaben bewältigen zu können.“ Er kündigte an, dass das eigentlich im letzten Jahr erwartete neue Mannschaftstransportfahrzeug (MTW) der Löschgruppe wegen Lieferschwierigkeiten des Herstellers bald in Delle zum Einsatz kommt. Darüber hinaus werde die Löschgruppe noch in diesem Jahr ein neues Löschfahrzeug erhalten. Die Stadt werde in 2015 Reparaturarbeiten am Gerätehaus vornehmen und eine neue Garage für das MTW errichten. Mittel stünden im Etat der Hansestadt zur Verfügung.