Aus Hohenlimburg wird „unsere kleine Stadt“

Laiendarsteller bringen gemeinsam mit dem Schauspiel-Profi Thomas Kautenburger das Stück "Unsere kleine Stadt" auf die Bühne der Realschulaula.
Laiendarsteller bringen gemeinsam mit dem Schauspiel-Profi Thomas Kautenburger das Stück "Unsere kleine Stadt" auf die Bühne der Realschulaula.
Foto: Michael Schuh

Hohenlimburg..  Gewisse Ähnlichkeiten zwischen Hohenlimburg und Grover’s Corners sind nicht von der Hand zu weisen. Denn so, wie sich in dem fiktiven amerikanischen Örtchen aus Thornton Wilders Theaterstück „Unsere kleine Stadt“ alle Einwohner kennen, trafen auch beim Casting am Mittwoch in der Realschulaula zahlreiche alte Bekannte aufeinander.
Frank Schmidt, der das Wilder-Stück auf die Bühne bringen will, hatte eingeladen – und vor allem aus den heimischen Theatergruppen „Mummpitz“, „Theater unterm Schloss“, „Theater Alter-nativ“ und „Theater Klamauk“ waren Mitglieder der Einladung gefolgt.

Einzig der Schauspiel-Profi Thomas Kautenburger, den Schmidt für ein ehrenamtliches Mitwirken an dem Projekt begeistern konnte, war für die Darsteller zumindest persönlich zunächst ein Unbekannter. Das sollte sich allerdings bald ändern, denn Kautenburger erwies sich als Teamplayer und ging überaus offen auf seine künftigen Mitstreiter zu, so dass rasch eine freundschaftliche, ja fast familiäre Atmosphäre entstand.

Doch nicht nur das – der gelernte Schauspieler erklärte sich im weiteren Verlauf des Castings auch bereit, mit dem Part des Spielleiters die textintensivste Rolle zu übernehmen. Die ist dem Mann mit der sonoren Stimme geradezu auf den Leib geschrieben, wie sich beim anschließenden Vorlesen herausstellen sollte. Dass aber auch die Hobby-Darsteller allesamt über ein ansehnliches Können verfügen, blieb dem professionellen Mimen nicht verborgen: „Ich war erstaunt, wie gut alle ihre Texte vorgetragen haben. Respekt.“

Obwohl Schmidt und Co. noch einige organisatorische Details zu klären haben, will die Gruppe ab sofort möglichst einmal wöchentlich in der Realschulaula proben. Da fast alle Mitwirkenden aber noch bei anderen Projekten aktiv sind, entschied man sich einmütig, die Aufführung von „Unsere kleine Stadt“ erst für den frühen Herbst ins Auge zu fassen.

Wenngleich die Hauptrollen nun vergeben sind, sucht Frank Schmidt noch immer Interessierte, die in dem Stück mitwirken und kleinere Rollen übernehmen möchten. Herzlich willkommen sind vor allem Realschüler, die bei den Proben und Aufführungen ein Heimspiel hätten.

Wer also einmal auf der Bühne stehen möchte, kann sich unter 0160/85 28 970 mit Schmidt in Verbindung setzen.