Auf Vaters Spuren

Die Akteure der neuen Dschungelcamp-Staffel sind in Richtung Australien gestartet. Eine Teilnehmerin ist Rebecca Simoneit-Barum. Sie ist 37 Jahre alt und Tochter des legendären Zirkus-Direktors Gerd Simoneit-Barum, der einst zu den ganz Großen in diesem Geschäft zählte und mit seinen Artisten und seinen Tieren weltweit für Furore sorgte.


Vor nunmehr rund 30 Jahren lernte ich bei einem Gastspiel Rebecca kennen. Sie gehörte nicht nur zu den jüngsten Artisten im Zirkus, sondern besuchte mit anderen Artistenkindern auch die Zirkusschule im rollenden Klassenzimmer. Dazu hatte Papa Gerd eigens eine examinierte Lehrerin eingestellt, die den Kindern Lesen und Schreiben sowie das kleine und große Einmaleins beibringen sollte.


Die Zirkusschule ist längst Geschichte, Rebbecca ist in dem WDR-Dauerbrenner Lindenstraße zu sehen und ab der kommenden Woche im Dschungelcamp. Angst vor (wilden) Tieren wird die 37-Jährige nicht haben, schließlich hat ihr Vater einst die Löwen dressiert.