Auf den Spuren von Eberhard Koenig

Hohenlimburg..  Der Koenigsee in der Obernahmer ist auch aktuell noch in aller Munde, obwohl sich dort längst kein Wasser mehr staut. Auf der Suche nach Spuren der Hohenlimburger Industriellenfamilie Koenig, Namensgeber des Sees, kommt man am beschaulichen Eslohe im Sauerland nicht vorbei. Eberhard Koenig (1908-1981), der letzte der Unternehmerfamilie, hatte einst die Koenigsche Stiftung gegründet und die Grundlagen für das gediegene heutige Museum „DampfLandLeute“ in Eslohe geschaffen. Es steht auch für Hohenlimburger Geschichte. Ausgestellt ist die Dampflokomotive Nr. eins der ehemaligen Hohenlimburger Kleinbahn.

Gemeinsames Mittagessen

Grund genug für den Heimatverein, eine Tagesfahrt mit Reisebus nach Eslohe anzubieten. Leitung: Jörg Bierwirth in Zusammenarbeit mit Werner Herzbruch. Am Samstag, 25. April, 9 Uhr, geht es los. Treffpunkt: Im Weinhof. In Eslohe wird es ein gemeinsames Mittagessen geben. Vor der Rückreise ist ein Kaffeetrinken geplant. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Anmeldungen an: info@heimatverein-hohenlimburg.de oder an Elke Pajak, 02334 / 4 32 51 (Achtung: nach 18 Uhr).