Angriff mit Küchenmesser – Täter aus Hagen auf der Flucht

Die Polizei ihn Hagen fahndet nach dem mutmaßlichen Täter Nicodemo C., der auf der Flucht ist.
Die Polizei ihn Hagen fahndet nach dem mutmaßlichen Täter Nicodemo C., der auf der Flucht ist.
Foto: WP Michael Kleinrensing WP
Was wir bereits wissen
Mit einem Küchenmesser soll in Hagen ein 37-Jähriger seine Ex-Lebensgefährtin (24) und deren Bekannten (29) schwer verletzt haben. Die Polizei sucht den mutmaßlichen Täter. Er ist auf der Flucht.

Hagen.. Womöglich aus Eifersucht kam es am Ostermontag im Bereich der Altenhagener Brücke zwischen dem 37-Jährigen und seiner Ex-Freundin zu einer Auseinandersetzung. Der Mann verfolgte die 24-Jährige bis an den Märkischen Ring, wo er sie in einem Hausflur einholte und zugleich auf einen Bekannten der Frau traf.

24-Jährige und ihr Bekannter schwer verletzt

Der 37-Jährige hielt den 29-Jährigen offensichtlich für den neuen Lebenspartner seiner Ex und griff ihn mit einem Küchenmesser an. In dem darauf folgenden Gerangel wurden die junge Frau und ihr Bekannter nach Angaben der Polizei jeweils schwer an der Hand verletzt. Beide mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Gewalt Das Motiv für die Aggressionen des Täters ist noch unklar. Der 37-Jährige befindet sich seit Ostermontag auf der Flucht. Wahrscheinlich halte sich der Gesuchte noch in Hagen auf, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Fahndung läuft.

Deshalb wird die Bevölkerung um Mithilfe gebeten. Wer sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort des flüchtigen Nicodemo C. (Fahndungsfoto) geben kann, sollte sich unter der Rufnummer: 02331-986 2066 oder unter dem Notruf 110 mit der Kripo in Verbindung setzen.