Alte Flaschen für neue Brunnen

Hohenlimburg..  Pfandflaschen können Leben retten. Das wissen auch die Hohenlimburger Gymnasiasten: Zum dritten Mal sammeln die Schüler drei Wochen lang leere Flaschen und spenden das Pfandgeld anschließend dem Verein „hilfreich e. V.“ der unter dem Motto „Alte Flaschen für neue Brunnen“ in Indien lebenswichtige Trinkwasserbrunnen bauen lässt.

„Die Botschaft lautet: Man kann mit wenig viel erreichen“, sagt Justine Schwippert, die das Projekt tatkräftig unterstützt. Denn der Wert nur weniger Pfandflaschen entspricht dem Tageseinkommen ganzer Familien in vielen Ländern.

Die Flaschen, die in der Familie, aber auch bei Freunden und Nachbarn gesammelt werden, landen zunächst in einem eigens dafür in der Schule aufgestellten Container. Ist dieser voll, bringen Mitglieder der Schülervertretung den Inhalt zu einem Getränkemark.

„Vor allem jüngere Schüler sind sehr motiviert“, weiß Justine Schwippert, „manchmal kommen Fünftklässler mit großen Tüten.“ Vielleicht spielt dabei neben der guten Tat ja auch der Ehrgeiz eine gewisse Rolle. Denn jeder Schüler schreibt in den Verschluss, welcher Stufe er angehört. Die Stufe, die letztlich die meisten Flaschen gesammelt hat, gewinnt den schulinternen Wettbewerb.