Absolventen der Förderschule feiern gemeinsam

Letmathe..  Erstmals hat die Brabeckschule die 28 Schulabgänger der beiden Förderschul-Standorte Iserlohn und Letmathe gemeinsam verabschiedet. Bei der Zeugnisausgabe in der Schulaula im Nordfeld zeigte sich Rektor Hans Jürgen Luhmann mit der Bilanz sehr zufrieden: Eine Schülerin hat den Hauptschulabschluss und 25 Schüler/innen haben den Förderschulabschluss erreicht. Nur zwei Schüler/innen schafften den Abschluss nicht.

Auch bei den Langzeitpraktika haben bis auf zwei Schüler alle anderen 26 gut, ausdauernd und engagiert gearbeitet. Das ist umso erfreulicher, weil das Langzeitpraktikum für die Schüler aus Iserlohn (ehemals Pestalozzischule) zum allerersten Male auf dem Programm stand .

Die positive Einstellung der Schülern spiegelt sich auch in den Plänen und Perspektiven wider. Eine Schülerin geht auf die Berufsfachschule im Bereich „Wirtschaft und Verwaltung“, drei Schüler/innen werden eine Ausbildung beginnen (zweimal im Verkauf, einmal im Garten- und Landschaftsbau). Ein Schüler hat eine Arbeitsstelle. Ein weiterer Schüler beginnt im Jahr 2016 eine Ausbildung. 19 Schüler/innen gehen in Beruf vorbereitende Bildungsmaßnahmen. Drei Schüler/innen wechseln aufs Berufskolleg.

Schüler und Lehrer umrahmten die Feierstunde mit Liedern und Tanzdarbietungen. In fröhlicher und lustiger Weise wurden Anekdoten und Zitate aus dem Unterricht vorgetragen und Bilder von der Abschlussfahrt nach Norderney gezeigt.

Abschließend luden die Mittelstufe 2 aus Iserlohn und die Oberstufe 2 aus Letmathe die Abschlussklassen und deren Eltern und Lehrer zu einem von ihnen selbst erstellten Imbiss mit Snacks und Getränken ein.