Abiturienten schnuppern in die Ruhruniversität hinein

Helfe..  Die Schüler des 12. Jahrgangs der Gesamtschule Helfe hatten jetzt Gelegenheit, den Uni-Alltag kennen zu lernen.

Um sich auf die Ruhruniversität Bochum im Vorhinein gut vorbereiten zu können, nahmen die Jugendlichen an einem Workshop der „Rub Scouts“ im Berufsorientierungszentrum der Schule teil. Hierbei hatten sie Gelegenheit, sich über unterschiedliche Studiengänge zu informieren. Es fanden spannende Gespräche zwischen den Studenten und den Schülern statt und die ein oder anderen holte sich wichtige Tipps für die Studienwahl.

Die Woche begann mit einer Einführungsveranstaltung der Zentralen Studienberatung der Ruhruniversität. Im Anschluss daran hatten die Schüler die Aufgabe, sich eine knappe Woche einen fiktiven Studienalltag zu organisieren.

Dazu gehörte nicht nur die selbstständige Erstellung eines Stundenplans, sondern auch die Gestaltung des Alltags, wie die Wohnungssuche oder die Finanzierung des Lebensunterhalts. Darüber hinaus galt es natürlich, Freizeitbeschäftigungen, wie Sportangebote und Partys, auszukundschaften.

Erfahrungen analysiert

Zum Ende der Woche wurden die Erfahrungen in der Schule gemeinsam besprochen und nachbereitet. Für die Schüler war die Studienorientierungswoche eine wichtige Erfahrung.

Und einige von ihnen waren auf jeden Fall nicht zum letzten Mal an einer Universität.