Abfall-Entsorgungskalender 2015 flattert demnächst ins Haus

Breckerfeld..  In diesen Tagen erhalten alle Haushalte in der Hansestadt den neuen „Abfall-Entsorgungskalender 2015“. Der Vergleich mit seinem Vorgänger für 2014 zeigt: Außer dem Kalenderdatum hat sich am bekannten System des Einsammelns der Abfälle nichts verändert. Gleiches gilt für die Straßenreinigung, die wöchentlich dienstags in den Bereichen Heider Kopf, Westerfelder und Gencayer Straße und mittwochs im übrigen Stadtgebiet durchgeführt wird.

Die Zuordnung der Haushalte zu den vier Bezirken für den Restabfall ist dem Kalender dem angehängten Straßenverzeichnis des Kalenders zu entnehmen. Das gilt auch für die beiden Abfuhrbezirke für den ­„Gelben Sack“ und für die Biotonne.

Sperriger Abfall wird abgeholt

Alle zwei Monate findet wieder ein Termin zur kostenfreien Abholung sperriger Abfälle im gesamten Stadtgebiet statt. Dafür sind weiße Anforderungskarten auszufüllen, die spätestens eine Woche vor dem Abfuhrtermin im Rathaus ( Zentrale Zimmer 1) abgegeben werden müssen. Erhältlich sind sie in der Rathauszentrale und in einigen Einzelhandelsgeschäften.

Elektrogroßgeräte werden einmal im Vierteljahr kostenfrei im gesamten Stadtgebiet eingesammelt. Eine Anmeldung ist auf der orangefarbenen Anmeldekarte spätestens eine Woche vorher im Rathaus abzugeben. Schadstoffhaltige Abfälle und Elektro- und Elektronikkleingeräte werden an zwei zentralen Sammelpunkten (Parkplatz Taubenstraße im Ortsteil Zurstraße und Marktplatz in Breckerfeld) eingesammelt. Die drei Sammeltermine werden rechtzeitig in der Presse bekanntgegeben.

Am Freitag, 6. November 2015, findet eine kostenfreie Abholung von Grünabfällen im gesamten Stadtgebiet statt.

Was dabei gesammelt und wie es an den Straßenrand gelegt werden muss, beschreibt der Kalender in seiner Anlage dazu. Wer die Sammlung nutzen will, muss eine grüne Anforderungskarte spätestens zwei Wochen vor dem Termin im Rathaus abgeben.

Müllabfuhr wird günstiger

Erfreulich ist für alle Breckerfelder Haushalte, dass im nächsten Jahr die Kosten für die Müllabfuhr und die Straßenreinigung sinken. Restabfallbehälter (14-tägige Leerung): 80 Liter 156 Euro (Vorjahr 160 Euro), 120 Liter 232 Euro (240 Euro), 240 Liter 466 Euro (480 Euro), 1100 Liter 2134 Euro (2200 Euro). Restabfallbehälter (vierwöchentliche Leerung): 80 Liter 78 Euro (80 Euro), 120 Liter 116 Euro (120 Euro). Bioabfall-Behälter (14-tägige Leerung / in der Zeit vom 1.Juni bis zum 30. September wöchentliche Abfuhr): 80 Liter 80 Euro (82 Euro), 120 Liter 120 Euro (122 Euro), 240 Liter 240 Euro (245 Euro). Für die Straßenreinigung sind im Jahr 2,29 Euro ( Vorjahr 3,04 Euro) je laufender Meter Frontlänge zu zahlen, für den Winterdienst 1,04 Euro (1,79 Euro).