Das aktuelle Wetter Hagen 12°C
Sprengung

620 Gramm Sprengstoff bringen Varta-Schornstein zu Fall

01.07.2012 | 21:49 Uhr
620 Gramm Sprengstoff bringen Varta-Schornstein zu Fall
Um Punkt 8 Uhr fiel der Varta Stahl-Schornstein.Foto: Michael Kleinrensing

Wehringhausen.   Mit der Sprengung des Varta-Schornsteins in Wehringhausen ist ein weitere Schritt in Richtung Bahnhofshinterfahrung getan. Zwei Sprengladungen detonierten am vergangenen Samstag und brachten den 36 Meter hohen Schornstein zu Fall. Dazu waren lediglich 620 Gramm Sprengstoff nötig.

Um Punkt 8 Uhr gab Sprengmeister Thomas Hoffmann (44) am Samstagmorgen das Kommando, innerhalb eines Sekundenbruchteils detonierten zwei Sprengladungen und beendeten das Dasein des Stahlschornsteins der ehemaligen Varta-Werke in Wehringhausen .

Wie eine überdimensionierte Bahnschranke neigte sich der 36 Meter hohe Turm zur Seite und krachte in das vorbereitete Fallbett, das zu einem eineinhalb Meter hohen Wall aus Bauschutt aufgeschichtet worden war. „Das hat perfekt geklappt“, analysierte Hoffmann nach getaner Arbeit.

620 Gramm Sprengstoff

Foto: Michael Kleinrensing

Für die Sprengung des 26-Tonnen-Stahl-Kolosses hatte der Fachmann, der sein Metier als Sprengpionier bei der Bundeswehr kennenlernte, lediglich 620 Gramm Sprengstoff benötigt. Hoffmann hatte die Ladungen am Fuße des Turmes angebracht, mit Gummimatten abgedeckt und einem Maschendraht umwickelt, damit bei der Explosion keine Fragmente unkontrolliert durch die Luft gewirbelt werden konnten.

Foto: Michael Kleinrensing

Zudem hatte er rechts und links des Fallbettes einige der einstigen Fabrikgebäude stehen gelassen, um den Schalldruck abzufangen. Diese Bauwerke werden jedoch im Rahmen des gesamten Abbruchs ebenfalls von der Bildfläche verschwinden, um für die Bahnhofshinterfahrung , eines der ehrgeizigsten Verkehrsprojekte der letzten Jahrzehnte in Hagen, Platz zu machen.

Alles lief glatt

Foto: Michael Kleinrensing

Etwa 50 Schaulustige säumten das Gelände, als sich der Schornstein zu Boden neigte. „Es ist alles glatt gelaufen“, meldete Martin Echterling vom städtischen Ordnungsamt keinerlei Misshelligkeiten.

Gemessen am Juni vergangenen Jahres war die Sprengung ohnehin unspektakulär. Seinerzeit wurde ein 93 Meter hoher Schornstein aus Mauerwerk, der ebenfalls zur Firma Varta gehörte, in die Luft gejagt. Und noch viel mehr Aufsehen erregte der Fall des Sparkassenhochhauses im März 2004.

Hubertus Heuel



Kommentare
Aus dem Ressort
Handy-Filmfestival mit Zukunftsmotto
Kultur
Das Hagener Handy-Film-Festival „Clip:2“ geht unter dem Motto „Zukunft” in die siebte Runde. Jugendliche zwischen 13 und 27 Jahren aus NRW können ihre zweiminütigen, mit dem Handy/Smartphone produzierten Filme einreichen.
Familienpaten geben wichtige Unterstützung im Alltag
Caritas-Angebot
Das neue Angebot des Caritas-Verbandes richtet sich an junge Familien, die Unterstützung bei alltäglichen Dingen benötigen. Gesucht wurden Familienpaten – gefunden wurden Menschen mit großem Herzen, die sich in den Dienst einer wichtigen Sache stellen möchten.
Persönliches Profil im Schuhkarton
Bildung
Trotz des holprigen Starts und der fehlenden Möbel und Arbeitsmaterialien läuft der Unterricht an der neuen Sekundarschule Altenhagen inzwischen auf Hochtouren.
Überraschender Medienandrang für Hagens Bewerbungs-Bus-Tour
Jobcenter
Das Jobcenter schickt rund 100 langzeitsarbeitslose Eltern auf Bewerbungs-Rundreise durch die Stadt. In Bussen werden sie zu potenziellen Arbeitgebern gefahren. Dann heißt es: aussteigen, bewerben, weiterfahren. Der Medienandrang wird groß sein. Dabei will niemand gezeigt oder genannt werden.
Hinterfahrung in Hagen - Weiterbau könnte bald lahmlegen
Bauprojekt
Es klingt wie eine Posse aus den Tollhäusern Absurdistans: Der Weiterbau der Bahnhofshinterfahrung droht auf unabsehbare Zeit ins Stocken zu geraten, wenn sie ihre Interessen vor dem Oberlandesgerichts nicht durchsetzen kann. Die Stadt Hagen darf weiterhin das rosafarbene Wohnhaus nicht abreißen.
Fotos und Videos
Stolpersteine in der Wesselbach
Bildgalerie
Stolpersteine
Hagen im Biergarten-Check 2014
Bildgalerie
Serie
35 Jahre Stadtteilfest
Bildgalerie
Wehringhausen
Pkw prallt gegen Mauer
Bildgalerie
Feuerwehr