60 Jahre Treue zum Chorgesang

Elsey..  „Wiederwahl“ ist das bei Jahreshauptversammlung von Chören und Musikvereinigungen wahrscheinlich am häufigsten gebrauchte Wort. So auch beim Kirchenchor der evangelisch-lutherischen Gemeinde Elsey. Denn die Chorgemeinschaft bestätigte jetzt bei der Jahreshauptversammlung für weitere zwei Jahre den Vorstand.

Im Mittelpunkt standen, parallel zu den Berichten der Ressortchefs, die Ehrung verdienter Jubilare. So halten Dr. Ulrich Philipp (40 Jahre), Jutta Schüller und Fritz Flügge (beide 45 Jahre) und Fritz Jurtschat (60 Jahre) ihrem Chor die Treue. Dafür gab es nicht nur einen Blumenstrauß, sondern auch eine Ehrenurkunde des Verbandes der evangelischen Kirchenchöre Deutschlands.

Gemeinsames Konzert im Dezember

Besonders erwähnenswert die Verdienste von Kassierer Fritz Jurtschat, der vor sechs Jahrzehnten von seinem Vater angesprochen worden war, im evangelisch-lutherischen Kirchenchor Elsey zu singen. Der Vater nahm seinen Sohn zu den Übungsstunden mit und legte damit den Grundstein zu einer außergewöhnlichen Treue zum Chorgesang. „Dieser Kirchenchor ist ein besonderer Chor für die Gemeinde und für den Gottesdienst“, betonte die 1. Vorsitzende Jutta Schüller, die auf die besonderen Aktivitäten des Jahres 2015 hinwies.

Dazu gehören das gemeinsame Konzert mit dem Kirchenchor der reformierten Gemeinde Hohenlimburg am 13. Dezember (3. Advent) in der Stiftskirche und der Ausflug der 25 Männer und Frauen zählenden Sängerschar am 12. September nach Aachen. Besonders erfreut zeigt sich der Chor darüber, dass inzwischen drei Nachwuchssänger den Weg zu den Proben gefunden haben, die unter der Leitung von Tae-Hoon Jung, der seit nunmehr fünf Jahren die Sängerschar dirigiert, montags von 19.30 Uhr bis 21 Uhr im Melanchthon-Haus stattfinden. Dann sind auch interessierte (Nachwuchs-)Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen.