Das aktuelle Wetter Hagen 17°C
Polizei

54-Jähriger tritt bei Ex-Freundin Tür ein und raubt Wertgegenstände

07.10.2012 | 08:23 Uhr
54-Jähriger tritt bei Ex-Freundin Tür ein und raubt Wertgegenstände
Foto: WAZ Fotopool

Hagen.   Ein 54-Jähriger hat in Hagen mit mehreren Fußtritten die Wohnungstür seiner Ex-Freundin eingetreten und verpasste der Frau anschließend einen Faustschlag ins Gesicht. Aus der Wohnung nahm er einen Laptop und an die Ex-Freundin adressierte Postpakete mit

Am Freitagabend erschien der 54 Jahre alte  Ex-Freund vor der Wohnungstür seiner ehemaligen Freundin und trat ohne Vorwarnung mit mehreren Fußtritten die Wohnungstür ein. Anschließend schlug er der 45-jährigen mit der Faust ins Gesicht.

Aus der Wohnung nahm der Mann ein Laptop und zwei noch ungeöffnete an die Frau adressierte Postpakete mit Elektrogeräten an sich und verließ die Wohnung.

Die Geschädigte erlitt leichte Verletzungen. Die Ermittlungen der Hagener Polizei dauern an.


Kommentare
Aus dem Ressort
Heute kreist am Buschey wieder die Kettensäge
Stadtentwicklung
In der oberen Christian-Rohlfs-Straße am Buschey kreist heute wieder die Kettensäge. Man wolle zwar grundsätzlich jeden Baum erhalten, so WBH-Vorstand Joachim Bihs, an dieser Stelle gebe es für die Fällungen und Neuanpflanzungen aber keine Alternative. Mehrkosten sollen den Anwohnern dadurch nicht...
In Hagen liegen vergiftete Haferflocken als Hundeköder aus
Tiere
Hinterhältig und skrupellos: Unbekannte haben im Fleyerviertel versucht, Hunde zu vergiften. Luve, die Mischlingshündin der Familie Falkenroth, überlebte, weil sie von Experten der Tierklinik Duisburg intensivmedizinisch behandelt wurde. Die Polizei ermittelt.
Anwohner wurden von Arbeiten kalt erwischt
Bauen
Als die Bagger anrollten, waren die Praxen von Physiotherapeutin Elke Mellinghaus und Allgemeinmediziner Dr. Thomas Abel kaum mehr zu erreichen. Sie liegen an der Wehringhauser Straße, wo gerade der Anschluss an die Bahnhofshinterfahrung geschaffen wird.
Charmanter Pavillon in Eilpe attraktiv aufpoliert
Stadtentwicklung
Rund um das Eilper Denkmal wird sich das Stadtbild in den nächsten Wochen deutlich verändern. Die Stadt möchte nicht nur den Pavillon nach der Sanierung illuminieren, sondern auch in die Grünanlage mehr Licht bringen. Am Dienstag wurde zunächst einmal eine behindertengerechte Toilette eröffnet.
Ein großes Herz und ein neues Haus für Kinder
Kinderschutzbund
„Bis Anfang Juli 2015 arbeiten Manuela Pischkale-Arnold und ich parallel als Geschäftsführerinnen, nach diesem sanften Übergang gehe ich im Sommer 2015 mit 64 in Rente.“ Sagt Christa Burghardt vom Hagener Kinderschutzbund mit fester Stimme.
Fotos und Videos
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Autokorso und Jubel in Hagen
Bildgalerie
WM-Party
So feiern die Fans den WM-Titel
Bildgalerie
Autokorsos