Das aktuelle Wetter Hagen 9°C
Polizei

54-Jähriger tritt bei Ex-Freundin Tür ein und raubt Wertgegenstände

07.10.2012 | 08:23 Uhr
54-Jähriger tritt bei Ex-Freundin Tür ein und raubt Wertgegenstände
Foto: WAZ Fotopool

Hagen.   Ein 54-Jähriger hat in Hagen mit mehreren Fußtritten die Wohnungstür seiner Ex-Freundin eingetreten und verpasste der Frau anschließend einen Faustschlag ins Gesicht. Aus der Wohnung nahm er einen Laptop und an die Ex-Freundin adressierte Postpakete mit

Am Freitagabend erschien der 54 Jahre alte  Ex-Freund vor der Wohnungstür seiner ehemaligen Freundin und trat ohne Vorwarnung mit mehreren Fußtritten die Wohnungstür ein. Anschließend schlug er der 45-jährigen mit der Faust ins Gesicht.

Aus der Wohnung nahm der Mann ein Laptop und zwei noch ungeöffnete an die Frau adressierte Postpakete mit Elektrogeräten an sich und verließ die Wohnung.

Die Geschädigte erlitt leichte Verletzungen. Die Ermittlungen der Hagener Polizei dauern an.



Kommentare
Aus dem Ressort
Torhaus pünktlich eröffnet
Städtebau
Die pünktliche Eröffnung des Hasper Torhauses darf in Zeiten des Flughafens Berlin-Brandenburg oder der Hagener Rathaus-Galerie durchaus als Erfolg verzeichnet werden.
Von Osthaus-Statue über Phoenix bis hin zu Eversbusch
16. Hagener...
„Unsere Schätze in Hagen“ – so lautet das Motto des Schaufensterwettbewerbs, der gestern eröffnet wurde. Schade nur, dass kaum ein Einzelhändler zur Auftaktveranstaltung ins Kunstquartier kam.
Taxifahren in Hagen soll um 15 Prozent teurer werden
Beförderung
Die Preise fürs Taxifahren in Hagen sollen steigen, wenn es nach der Hagener Taxi-Genossenschaft geht. Neben den gestiegenen Betriebskosten zwinge vor allem der Mindestlohn die Taxifahrer dazu, höhere Beträge zu erheben.
Plumpe Fälschung – Kennzeichen mit Edding "verlängert"
Polizei
Diese Fälschung war wohl doch zu dilettantisch: In Hohenlimburg ist der Polizei das Kurzzeit-Nummernschild eines 28-Jährigen aufgefallen. Der hatte es mit einem Edding einfach mal um sechs Tage verlängert.
„Sämtliche Lennebad-Besucher werden gezählt“
Hohenlimburg.
Die Tonlage schwankte zwischen Entschlossenheit und Verärgerung. Und die Botschaft war klar: Die städtische Hagenbad GmbH wehrt sich entschieden gegen den Eindruck, sie würde das Richard-Römer-Lennebad nicht ausreichend unterstützen oder gar verkommen lassen.
Fotos und Videos
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Eröffnung der Rathaus-Galerie geplatzt
Bildgalerie
Brandschutz
Blick in die neue Galerie
Bildgalerie
Rathaus-Galerie
Phoenix Hagen gegen Bayern München
Bildgalerie
Basketball