30 Euro Verwarngeld für weggeworfene Zigarette

Das Ordnungsamt hat nicht die Kapazität, um gezielte Müllkontrollen durchzuführen. Allerdings achten Außendienstmitarbeiter auf Müllsünder. Wer einsichtig ist und den Müll selbst einsammelt, wird meist nur ermahnt. Ansonsten drohen Verwarngelder.

Für Zigaretten, Pappbecher oder Kaugummis sind 30 Euro fällig, bei ganzen Schachteln oder Blechdosen 40 Euro. Wird Sperrmüll oder ähnliches entsorgt, sind es 55 Euro. Bei größeren Mengen gibt es ein Bußgeldverfahren plus Verwaltungskosten.