220 Teilnehmer wollen „Bewegt gesund bleiben“

Breckerfeld..  Der Karnevalssamstag stand in diesem Jahr als Aktionstag des TuS Breckerfeld in den Sporthallen, dem TuS-Gymnastikraum und einigen Klassenräumen des Schul- und Sportzentrums zum 17. Mal unter dem Motto: „Bewegt gesund bleiben“. Fast 220 Teilnehmer im Alter zwischen 12 und 90 Jahren konnte Ingrid Möller dazu in der großen Sporthalle begrüßen.

Drei Männer dabei

Bereits im Vorjahr hatte der TuS den Tag, der ursprünglich als „Aktionstag für Mädchen und Frauen“ ausgeschrieben war, auch für Männer geöffnet. Ihr besonderer Gruß galt deshalb unter großem Beifall den drei Männern, die sich in diesem Jahr zur Teilnahme angemeldet hatten. Ingrid Möller freute sich: „Die Steigerung gegenüber dem einzigen männlichen Teilnehmer im Vorjahr ist schon beachtlich.“

Vor der Vorstellung der 18 Gruppenleiter (17 Frauen und 1 Mann) musste Frau Möller dem Arbeitskreis „Aquafitness“ mitteilen: „Leider steht uns heute die Schwimmhalle nicht zur Verfügung.“ Dort seien am Freitag plötzlich Fehler in der Technik aufgetreten, die nicht rechtzeitig zu beheben waren. Der Kurs fand deshalb auf dem „Trockenen“ statt. Die Betroffenen nahmen es gelassen. Ingrid Möller schickte alle mit dem Wunsch nach einem „fröhlichen und anstrengenden Nachmittag“ in ihre Arbeitskreise.

Jeder Teilnehmer hatte im Vorfeld drei Schwerpunkte ausgewählt: Viele Möglichkeiten zur Bewegung und viel Spaß und Freude dabei gab es beim Aquafitness (im Trocknen), Feldenkrais, Beckenbodengymnastik, Yoga, Qi Gong, Pilates und Entspannung. Vier neue Angebote kamen in diesem Jahr dazu: La-Gym-Tanzfitness, Athletik-Fitness, Kantaera und Tube. Kantaera verbindet auf harmonische und sanfte Weise traditionelle asiatische Kampfkunst-Techniken und einfachste Aerobic-Elemente miteinander. Das Wohlfühl-Training entwickelt schonend Herz-Kreislauf-Leistungsfähigkeit, die Muskelkraftausdauer und die Koordination. Bei Tube steht ein vielseitiges Übungsgerät für das Training aller großen Muskelgruppen und zur Verbesserung von Fitness und Leistungsfähigkeit im Mittelpunkt. Angebote, die Lust auf mehr machten und die Erkenntnis reifen ließen: Auf Wiedersehen 2016.