Das aktuelle Wetter Hagen 4°C
Messerstecherei Hagen

18-Jähriger aus Hagen als Tatverdächtiger der Messerattacke ermittelt - Noch auf der Flucht

09.11.2012 | 15:02 Uhr
Funktionen
18-Jähriger aus Hagen als Tatverdächtiger der Messerattacke ermittelt - Noch auf der Flucht
Am Tatort der Messerattacke im Hagener Bahnhofsviertel nahm die Polizei unmittelbar ihre Ermittlungen auf.Foto: Ralf Bodemer

Hagen.  Die Identität des mutmaßlichen Täters einer Messerattacke am Hagener Bahnhofsviertel scheint geklärt zu sein. Nach zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung ist die Polizei sicher, dass es sich um einen 18-jährigen Mann aus Hagen handelt. Sein Name steht bereits in einer anderen Ermittlungsakte der Hagener Kriminalpolizei.

Nach der Messerattacke im Hagener Bahnhofsviertel suchte die Polizei mit einem Foto aus einer Videoüberwachungskamera nach dem Tatverdächtigen. Der junge Mann soll am Montag, 5. November 2012, versucht haben, einem 34-Jährigen die Kehle durchzuschneiden. Hintergrund war offenbar ein Streit im Drogen-Millieu. Das Opfer lag mehrere Tage im Koma. Mittlerweile ist der 34-Jährige außer Lebensgefahr.

Dank der Veröffentlichung des Fotos mit dem mutmaßlichen Täter in den Medien sind zahlreiche Hinweise bei der Hagener Polizei eingegangen. Er ist für die Ermittler kein Unbekannter.

Im Rahmen einer erkennungsdienstlichen Behandlung nach einem Raubdelikt war im Januar 2011 das hier gezeigte Foto von ihm erstellt worden.

Die Polizei sucht diesen 18-jährigen Mann aus Hagen. Wer kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Foto: Polizei

Es handelt sich bei dem Gesuchten um einen 18-Jährigen aus Hagen, der nach dem schweren Verbrechen vom vergangenen Montag offenbar untergetaucht oder auf der Flucht ist. Deshalb bittet die Polizei erneut um Unterstützung der Bevölkerung und fragen: "Wer kann Angaben zum derzeitigen Aufenthaltsort des Gesuchten machen?" Hinweise erbittet die Hagener  Polizei unter der Telefonnummer: 02331-986-2066.

Aus dem Ressort
Riesenrad vom Hagener Weihnachtsmarkt zum Brandenburger Tor
Fahrgeschäft
Das Riesenrad vom Hagener Weihnachtsmarkt steht zu Silvester vor dem Brandenburger Tor. Besitzer Michael Burghard über das Rad und seine Gastspiele.
Riesenrad vom Hagener Weihnachtsmarkt zum Brandenburger Tor
Fahrgeschäft
Das Riesenrad vom Hagener Weihnachtsmarkt steht zu Silvester vor dem Brandenburger Tor. Besitzer Michael Burghard über das Rad und seine Gastspiele.
Hilfe für Flüchtlingskinder wächst um 22 055 Euro
Weihnachtsaktion
Der Fachbereich Jugend und Soziales hat 22 055 Euro für die Weihnachtsaktion der Stadtredaktion Hagen zur Verfügung gestellt.
Fünfjähriger läuft Mama davon, um die Schwester zu besuchen
Kind
Riesenschreck für die Mutter eines Fünfjährigen in Hagen: Plötzlich war der Junior weg. Auch die Polizei brauchte eine Weile, um ihn wiederzufinden.
Die Winterferienprogramme der Jugendzentren
Ferienspaß
Für die kleinen und jungen Bewohner unserer Stadt haben wir die Winterferienprogramme des Kinder- und Jugendtreffs Eilper Welle sowie des Kinder- und...
Fotos und Videos
Phoenix Hagen gegen Göttingen
Bildgalerie
Basketball
Protest gegen Sportgebühr
Bildgalerie
Fotostrecke
Neuschnee in Breckerfeld
Bildgalerie
Winter
Vortanzen fürs Ballett in Hagen
Bildgalerie
Theater-Audition