1:4 - Garenfeld gewinnt erneut souverän

Fußball, Bezirksliga: SSV Kalthof – SC Berchum/Garenfeld 1:4 (1:1). Der Fußball-Bezirksligist SC Berchum/Garenfeld hat den fünften Tabellenplatz bereits zwei Wochen vor Saisonende klargemacht und steht momentan sogar auf Platz vier. Zwei Zähler dahinter lauert die SG Hemer. Was auffällt, ist die tolle Entwicklung der Defensive in dieser Spielzeit. Mit Aufsteiger SW Breckerfeld und dem VfB Westhofen bildet der SC mit 35 Gegentreffern die drittbeste Abwehrreihe der Bezirksliga.

„Wir sind die stärkste Schwerter Mannschaft in dieser Saison. Wenn wir in zwei Wochen in Wengern den vierten Platz sichern, wäre dies das i-Tüpfelchen“, so ein stolzer Chefcoach Frank Henes.

Bei Aufsteiger SSV Kalthof lagen die Gäste nach elf Minuten in Führung. Sandi Delkic verwandelte einen Handelfmeter ganz sicher zum 1:0. In den Minuten 21, 24 und 41 hatten Amir Smajic und zweimal Vladimir Kunz gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen. Kurz vor dem Pausenpfiff erwischte es die Besucher kalt, Claudio Ferreira erzielte den 1:1-Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Gäste auf, hatten den SSV besser im Griff und erzielten folgerichtig die Treffer. Zunächst besiegte Georgios Ntontos seinen vermeintlichen Fluch. Der Flügelspieler, der zuletzt so viele Chancen vergab, blieb diesmal im Eins-gegen-Eins mit dem SSV-Schlussmann lässig und brachte den SC auf die Siegerstraße (51.). Fünf Minuten darauf erhöhte Niko Liodis nach langer Peitsche von Einwurfspezialist Christian Tewes auf 3:1. Kurz nach Wiederanpfiff traf der Grieche schon die Querlatte. Den 4:1-Endstand nach 62 Minuten markierte Sandi Delkic. Einen Abpraller knallte der schussstarke Sechser mithilfe der Unterkante des Querbalkens in die Maschen.

„Wir wollten hinterher unbedingt das 5:1 machen, und im Gefühl des sicheren Sieges entstanden auf beiden Seiten noch einmal Möglichkeiten“, sagte Frank Henes.

SC: Tragelehn, Kunz, Escher, Eisel, Smajic (70. Schilling), Bormann, Liodis (62. Iskanli), Zelder, Ntontos (78. Kaya), Tewes.