Zum Valentinstag: Liebe kennt keine Fußballgrenzen

Marvin Katzewski (23) und Laura Cebula (20) freuen sich auf den Valentinstag. Der BVB-Fan wird seine Freundin mit einem Essen überraschen.
Marvin Katzewski (23) und Laura Cebula (20) freuen sich auf den Valentinstag. Der BVB-Fan wird seine Freundin mit einem Essen überraschen.
Foto: FUNKE Foto Services
Sie drückt Schalke 04 die Daumen, er hält zum Dortmunder BVB. Verliebt haben sich Laura Ceubla und Marvin Katzewski dennoch ineinander.

Gladbeck..  Es gibt Dinge, die passen nicht zusammen. Doch wie so häufig im Leben bestätigen Ausnahmen die Regel. Wer dachte, dass ein Dortmund-Fan mit einer begeisterten S04-Dame keine Beziehung führen kann, wird von Laura Cebula (20) und Marvin Katzewski (23) eines Besseren belehrt. Eine Liebesgeschichte zum Valentinstag.

In der Disco kennengelernt

Vor etwas mehr als zwei Jahren lernen sich die beiden Fußball-Verrückten kennen. Abends, oder besser gesagt nachts, in einer bekannten Disco in der Nachbarstadt. „Sie ist mir den ganzen Abend aufgefallen“, erinnert sich Marvin Katzewski. „Dann habe ich sie einfach angesprochen.“ Zugegeben, romantisch ist der erste Satz von Marvin zu seiner Laura nicht gerade. Ihr Schalke-Tattoo ist dem BVB-Fan ein Dorn im Auge. „Du bist so ein schönes Mädchen, aber warum dieses Tattoo?“, fragt er sie. Zu diesem Zeitpunkt denkt wohl niemand, dass hier gerade die große Liebe entsteht. Aber: Wo diese eben so hinfällt. „Ich dachte mir schon, dass er Fan eines anderen Vereins ist“, erzählt Laura Cebula. „Der äußere Schein hat mir gefallen, doch da wusste ich ja noch nicht, was mir blüht“, flachst sie. Die bittere Erkenntnis für sie: Marvin ist Fan von Borussia Dortmund. Ausgerechnet! Eigentlich, so möchte man meinen, ist dieses Liebes-Unterfangen von Beginn an zum Scheitern verurteilt. Doch was sich neckt, das liebt sich.

Konferenz am Valentinstag

Wie immer steht auch dieses Wochenende im Hause Katzewski/ Cebula, ganz gleich ob Valentinstag oder nicht, im Zeichen des runden Leders. Ein gemeinsames Frühstück und dann geht es vor die Kiste: „Heute Mittag schauen wir uns zusammen die Bundesliga-Konferenz an“, so Laura Cebula. Wie praktisch, dass der BVB bereits am gestrigen Abend spielte und die Blau-Weißen am heutigen Nachmittag das Topspiel bestreiten. „Danach machen wir bestimmt noch etwas romantisches. Vielleicht gehen wir zusammen essen“, überlegt sich Marvin Katzewski. Fußball, Schalke und Dortmund - das ist pure Romantik für das junge Liebespärchen. „Natürlich freue ich mich über eine kleine Aufmerksamkeit am Valentinstag“, winkt die Gladbeckerin mit dem Zaunpfahl. Marvin Katzewski lässt sich da nicht lumpen: „Eine Kleinigkeit kostet nicht die Welt. Na klar, ich werde mir etwas einfallen lassen.“

Natürlich birgt diese Leidenschaft jede Menge Konfliktpotenzial. „Einmal hat es nach dem Derby richtig geknallt“, erinnert sich Laura Cebula. Als Schalke in Dortmund verlor. Schon etwas her: „Sie ist eine schlechte Verliererin“, bohrt der Borusse in der Wunde. „Leider hat er recht“, schmunzelt sie. Schon in zwei Wochen steht übrigens das nächste Kräftemessen zwischen den Ruhrpott-Konkurrenten an. „An so einem Wochenende gehen wir uns auch gern ‘mal aus dem Weg“, so Laura Cebula.