Das aktuelle Wetter Gladbeck 12°C
Gladbeck

Werner Lipper fuhr von 1946 bis 1981 die Straßenbahnen

24.01.2008 | 17:42 Uhr

WAZ-Leser (87) zur Fast-Geburt in der Linie 23

Vielfältig fallen weiterhin die Reaktionen der Gladbecker WAZ-Leserinnen und -Leser zu den WAZ-Stadtspaziergängen aus.

Wie ausführlich berichtet wurde der Gladbecker Peter Beer anno 1952 beinahe in der Linie 23 geboren.

Nach diesem Bericht (WAZ vom 21. Januar) meldete sich auch Werner Lipper in der Redaktion. Der Gladbecker ist heute 87 Jahre alt; von 1946 bis 1981 arbeitete er bei den Vestischen Straßenbahnen als Fahrer. "Ich war auf allen Linien unterwegs", erläuterte Werner Lipper am WAZ-Telefon.

Eine Beinahe-Geburt in der Linie 23? Werner Lipper sieht nur noch recht geringe Chancen, den Fahrer jener Straßenbahn ausfindig zu machen; der Unbekannte hatte die Bahn im Juli 1952 nonstop von der Schultenbrücke bis zum St.-Barbara-Hospital gesteuert, um der seinerzeit hochschwangeren Hildegard Beer eine schnelle Fahrt ins Gladbecker Krankenhaus zu ermöglichen.

"Auf der Linie 23 waren vor allem Kollegen aus Bottrop als Fahrer im Einsatz", erinnert sich der 87-jährige Lipper. Denn die Wagen der 23-er-Linie seien in Bottrop stationiert gewesen. Der heldenhafte Helfer stammte also höchstwahrscheinlich aus der Nachbarstadt. . . mb



Kommentare
Aus dem Ressort
Aktion - der Sport hält fit und verbindet die Kulturen
Soziales
Es gibt so viele Möglichkeiten, ein Leben lang fit und beweglich zu bleiben. Man muss es nur tun. Dieses Projekt könnte dazu motivieren. Zum vierten Mal schon beteiligt sich Gladbeck an dem Landesprojekt „Bewegt älter werden“ - diesmal sind Migranten ausdrücklich zum Mitmachen eingeladen.
IWG – Innovation made in Gladbeck
Alt-Rentfort
Rund 50 Firmen aus der High-Tech-Branche und dem Bereich Neuer Energien sind Mieter im Innovationszentrum Wiesenbusch, das Mitte der 90er Jahre am grünen Rand von Rentfort gebaut wurde. Damit ist das IWG so gut wie ausgelastet. Das Restaurant hat allerdings nicht funktioniert, dort zieht in Kürze...
Die Müllgebühren werden in Gladbeck ab dem Jahr 2015 steigen
Abfallentsorgung
Bestehende Verträge binden Gladbeck ab 2015 in die Entsorgungskooperation EKOCity ein. Die Beigeordnete Nina Frense sagt, dass die Gebühr für die 80-Liter-Tonne um 15,26 Euro erhöht werden muss. Die Stadt möchte sich eine Hintertür offen lassen, um aus dem Entsorgungsverbund ausscheren zu können.
Neue Galerie zeigt Werke von Andrea Lehmann
Kunst
Die Düsseldorfer Künstlerin Andreas Lehmann zeigt ihre Werke unter dem Titel „Die ganz große Zahl“ in der Neuen Galerie Gladbeck. Die Bilder ziehen den Betrachter in eine eigene Welt voller magischer Wesen und Mysterien – und werfen die Frage auf: Wer ist denn hier eigentlich das Monster?
Versteigerungstermin für Schrottimmobilie Tacke aufgehoben
Butendorf
Zum dritten Mal stand die Butendorfer Schrottimmobilie am Mittwoch auf dem Terminplan des Gladbecker Amtsgericht zur Zwangsversteigerung an. Zwei Tage vorher, am Montag, wurde der Termin aufgehoben. Die Stadt, die die Versteigerung wegen ausstehender Grundbesitzabgaben beantragt hatte, hat um...
ALS-Ice Bucket Challenge - Hype ist in Gladbeck angekommen
Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

 
Fotos und Videos