Das aktuelle Wetter Gladbeck 10°C
Rat und Hilfe

Wenn die Mietwohnung kalt bleibt

22.01.2013 | 23:59 Uhr

Gladbeck. „Seit dem 13. Januar sitzen wir in einer kalten Wohnung. Wir haben den Vermieter des Öfteren angeschrieben, aber es tut sich nichts. Im Gegenteil, es wird immer kälter“, wendet sich eine Mieterin aus Brauck an die WAZ. In der Wohnung habe sie im Schnitt eine Temperatur von 15 Grad gemessen „nur 14 Grad sind es im Kinderzimmer und 13 Grad im Bad“, berichtet die Mutter eines sieben Monate alten Babys. Die Miete werde immer pünktlich bezahlt, versichert die Frau und bittet, „wenn Sie eine Möglichkeit sehen, uns in irgendeiner Weise zu helfen – und sei es mit einem guten Rat – zögern sie bitte nicht“.

Die Redaktion hakte bei einem Experten nach, dem Fachanwalt für Mietrecht Alexander Unkel.

1. Wie warm sollte eine Mietwohnung zumindest werden?
Der Vermieter ist verpflichtet, die mitvermietete Heizungsanlage in betriebsbereitem Zustand zu halten. Die Rechtsprechung geht davon aus, dass bei Wohnräumen eine Mindesttemperatur von 20 °C zu gewährleisten ist. Allerdings ist der Vermieter berechtigt, in der Nacht die Heizung aus Energieeinspargründen herunterzuschalten.

2. Welche Möglichkeiten hat der Mieter, wenn die Mietwohnung kalt bleibt?
Stellt der Mieter fest, dass die Temperaturen nicht erreicht werden bzw. nicht erreicht werden können, kann er den Vermieter hierauf in Anspruch nehmen. Dem Mieter steht ein Anspruch auf Beseitigung dieses Mangels zu. Dabei hat der Mieter dem Vermieter den Mangel anzuzeigen mit der Aufforderung zur Beseitigung innerhalb einer konkret bestimmten Frist. Dabei muss die Frist zur Mängelbeseitigung angemessen sein.

3. Gelten im kalten Winter besondere Bedingungen?
In den Wintermonaten ist eine besondere Dringlichkeit gegeben, die sich verstärkt, wenn z.B. kleine Kinder in der Wohnung wohnen. Dann können auch Fristen von nur mehreren Stunden oder einem Tag angemessen sein. Sodann steht dem Mieter das Recht zu, im Rahmen der Ersatzvornahme mögliche Reparaturen selber auf Vermieterkosten durchführen zu lassen.

4. Ist Mietminderung möglich?
Die Minderung richtet sich immer nach der konkreten Beeinträchtigung der Nutzung der Mietwohnung, z.B., ob alle Räumlichkeiten beeinträchtigt? Im Weiteren steht dem Mieter bei nicht erfolgter Mängelbeseitigung auch das Recht zu, die Wohnung zu kündigen. Empfehlenswert sei einen Rechtsbeistand einzuschalten, um die genaue Vorgehensweise zu klären.

Marcus Esser

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Kruse zur A-52-Debatte: Was genau will der Bürgermeister?
B 224 / A 52
Autobahngegner Franz Kruse fordert eine A-52-Erklärung der Stadtspitze und kritisiert die Zusammensetzung der Berliner A-52-Stadtdelegation.
Trecker-Anhänger kippte um - Mulch auf Bürgersteig gelandet
Unfall
An der viel befahrenen Horster-/Roßheidestraße in Gladbeck-Brauck. Wie durch ein Wunder wurden keine Passanten oder Radler verletzt.
Wohnen für Behinderte auf Ex-Kirchengelände in Gladbeck
Soziales
Gemeinnützige Jugend- und Behindertenhilfe möchte in Gladbeck-Brauck Ambulant-Betreutes-Wohnen für junge behinderte Menschen realisieren.
Raith: „Den Autobahnfreunden gehen die Argumente aus“
B 224 / A 52
Gewählte Politiker würden Bürger mit Beschimpfungen brüskieren. Das sagt das Bürgerforum zu jüngsten Äußerungen von Mario Herrmann und Michael Gerdes.
Jugendrat Gladbeck sprüht die Zukunft aufs alte Citypflaster
Innenstadt
Wo kommt die runde Sitzbank hin? Welche Lage hat der künftige Mittelstreifen? Der Jugendrat sprühte die Zukunft der Horster Straße aufs Pflaster.
Fotos und Videos
Wer erkennt diese Diebesbeute?
Bildgalerie
Einbruchserie
Markt der Aktionen
Bildgalerie
16. Ostermarkt
Von der Sofi war in Gladbeck nicht viel zu sehen
Bildgalerie
Sonnenfinsternis in...
60 Jahre "Andreas Hofer"
Bildgalerie
Schützenbrüder feiern
article
7512160
Wenn die Mietwohnung kalt bleibt
Wenn die Mietwohnung kalt bleibt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/wenn-die-mietwohnung-kalt-bleibt-id7512160.html
2013-01-22 23:59
Gladbeck