Das aktuelle Wetter Gladbeck 15°C
Serie „Straßen der Stadt“

Waterhuck erinnert an einen alten Flurnamen

06.08.2012 | 18:04 Uhr
Waterhuck erinnert an einen alten Flurnamen

Gladbeck. Die Straße Waterhuck gehört zu den neueren im Stadtgebiet. Sie wurde erst 2001 angelegt für ein neues, kleines Wohngebiet. Und sie ist eine ganz besondere Straße.

Denn eigentlich sind es zwei kleine, etwa 200 Meter lange Straßen, verbunden durch eine Querverbindung, die den Namen Waterhuck tragen. Sie sind die Erschließungswege für das vor rund zehn Jahren geschaffene kleine Wohnviertel zwischen Hering- und Breukerstraße, die komplett verkehrsberuhigt sind.

Den Namen fand die Stadt in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein. Waterhuck ist ein alter Flurname aus Brauck, der auf eine erhöhte Stelle, einen „Huckel im Wasser“ im ehemals sumpfigen Braucker Gelände zwischen Hahnenbach, Emscher und Boye hinweist.

Dieser Huckel war eine Landzunge, die sich vom heutigen Rosenhügel Richtung Süden zog und trocken blieb, wohingegen die Flächen rundherum immer wieder von den Bächen, die zur Emscher im Süden flossen, überflutet wurden.

Auf diesem „Huckel“ siedelten die Menschen gern, weil die Böden dort besser zu bearbeiten waren, weiß Heimatexperte Heinz Enxing. Später wurde aus Waterhuck „eine Großflur im südlichen Zipfel von Gladbeck“, so Enxing.

Schon in der Urkarte Gladbecks von 1823 ist der Name zu finden, allerdings ohne „c“, macht der Heimatverein auf eine kleine Besonderheit aufmerksam.

GM



Kommentare
Aus dem Ressort
In Rentfort-Nord steht die jüngste Kirche Gladbecks
Stadtteilwoche
Eine Woche lang beleuchtete die WAZ-Lokalredaktion den Stadtteil Rentfort-Nord. Zum Abschluss geht es in die katholische Gemeinde St. Franziskus. 1980 wurde diese Kirche geweiht. Sie ist damit das jüngste christliche Gotteshaus in Gladbeck.
Kinderlesefest mit Räuber Hotzenplotz in Gladbeck
Stadtbücherei
Für den 2. bis 29. November ist ein tolles Programm zusammengestellt worden: Figurentheater, lustige Lesungen, Besuch von Geschichtenerfindern und Illustratoren wird für Kinder ab 4 Jahren geboten. Ein Hilferuf geht an alle 3. Klassen: Kreative Köpfe werden gesucht, um einen fiesen Zauber zu lösen
Andrea Sommerfeld ist Gladbecks Appeltatenmajestät 2014
Apfelolympiade
In einem spannenden Finale auf dem Marktplatz setzte sich die 48-Jährige gegen ihre fünf Mitstreiterinnen durch. Andrea Sommerfeld punktete beim Schälen und schaffte mit 3,35 Meter Apfelschale den Rekord in dieser Olympiade. Die Entscheidung über den Sieg fiel beim Schießen.
Der neue City-Service in Gladbeck ist prima angelaufen
Dienstleistungsangebot
Fünfzehn Männer und Frauen sind als freundlicher Helfer seit einem Monat im Stadtgebiet unterwegs. Das Angebot stößt auf positive Resonanz bei den Bürgern. Die Maßnahme des Jobcenters soll Langzeitarbeitslosen dabei helfen, wieder auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen
Schrottimmobilie Schwechater 38 bleibt weiter ein Ärgernis
Rentfort-Nord
Die Entwicklung geht nicht so zügig voran wie erhofft. Für einen Abriss müssen alle Wohnungen in der Hand der dafür gegründeten Eigentümergesellschaft sein. Drei Prozent der Eigentümer sind noch nicht im Boot. Die beantragten Fördermittel gibt die Stadt nun an das Land zurück.
ALS-Ice Bucket Challenge - Hype ist in Gladbeck angekommen
Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

 
Fotos und Videos
Schule macht Spaß
Bildgalerie
Wilhelmschule
Bakterien befallen Kastanien
Bildgalerie
Baumfällungen