Das aktuelle Wetter Gladbeck 12°C
Neueröffnung

Vorfreude auf Hotel-Gasthaus Alte Post

28.09.2012 | 18:35 Uhr
Vorfreude auf Hotel-Gasthaus Alte Post
Fröhlich von der Rolle: Neu-Pächter Vlado Sucic und sein Malerteam übertünchen die gelben Wände.Foto: Hedermann

Gladbeck. „Das war ja bislang alles ein bisschen viel Gelb“, sagt Vlado Sucic und zeigt an die Wände im großen Gastraum an der Humboldtstraße. Das soll sich schnellstens mit dem neuen Farbkonzept und den bereits eifrig werkelnden Malern ändern. Denn der Gastronom will seinen eng gesteckten Zeitplan einhalten und wie angekündigt „um den 20. Oktober neu eröffnen“.

Neben neuem (Innen)Gewand erhält das ehemalige Brauereihotel Alte Post auch einen neuen Namen. Der soll freilich wieder an die Historie des alten Postamt-Gebäudes anknüpfen. „Wir haben uns mit der Familie für Hotel-Gasthaus Alte Post entschieden“, verrät Sucic. Denn im Gegensatz zum vorherigen Pleitebetrieb unter Regie von Assauer-Tochter Bettina Michel, wird künftig als sympathischer Familienbetrieb gewirtschaftet. „Denn wir werden unseren Lebensmittelpunkt von Velbert nach Gladbeck verlegen“, erzählt „Postillion“ Sucic. Ein solches Logo, mit einem ins Horn stoßenden Reiter, soll künftig als neues Wappenschild und Markenzeichen die Hausfassade zieren.

Bayern-Optik wird übertüncht

Im Inneren wird die „Bayern-Optik“ mitsamt der zünftigen Wandsprüche übertüncht. Aber, obwohl Sucic bekennender Schalke-Fan ist, werden nicht blaue, sondern gediegene, vom Beigen ins dezent Fliederfarbene abgemischte Farbtöne, das Interieur dominieren. „Zudem wollen wir auch als Hotelbetrieb die Stadt Gladbeck repräsentieren und so an der Wand zur Postallee historische Ansichten anzeichnen lassen, wie das alte Rathaus, Schloss Wittringen oder St. Lamberti“.

Mit Lokalkolorit und offener Herzlichkeit sollen sich alle Gäste bei den Sucics wohlfühlen. Neben Ehefrau Katja wird auch die älteste Tochter Maria (23) in den Betrieb einsteigen, und als ausgebildete Hotelkauffrau die Regie über die 18 Hotelzimmer im Dachgeschoss übernehmen. „Alle Räume sind über den Aufzug behindertengerecht und bequem zu erreichen“, sagt der Hotelier. Wobei der Lift auch gute Dienste für den barrierefreien Zugang zu den Gasträumen ermöglicht, „so dass hier auch Gesellschaften wie Weihnachtsfeiern, Geburtstage oder Jubiläen mit allen Generationen und bis zu 300 Personen gefeiert werden können“.

Damit auch bei Komplettnutzung des großzügigen Gastroraumes (und auch im normalen Geschäftsbetrieb) angenehme Unterhaltungen ohne laute Nebengeräusche möglich sind, will Sucic die Akustik von einem Profi ausmessen und Gegenmaßnahmen ergreifen. Der richtige Weg, war doch die Lautstärke im Vorgänger-Betrieb oft von Gästen bemängelt worden. Ebenso wie das Bierangebot. Das übernimmt jetzt die Schalker Hausbrauerei. Den Fanclub 100 % Blau & Weiß um Vorsitzenden Ralf Kreil wird's freuen. Er hat bereits zugesagt, die Club-Abende wieder an der Humboldtstraße auszurichten.

Marcus Esser



Kommentare
29.09.2012
13:46
Vorfreude auf Hotel-Gasthaus Alte Post
von klara930 | #2

Warum sollte die Übernahme negativ begleitet werden ??

Wie man so hört und sieht,geht es mit großen Schritten vorwärts.

Also lassen wir die Eröffnung auf uns zukommen und geben den Pächtern eine reelle Chance.Es wird Gladbeck gut tun.

29.09.2012
09:49
Vorfreude auf Hotel-Gasthaus Alte Post
von ichliebekoenigsblau | #1

will Sucic die Akustik von einem Profi ausmessen und Gegenmaßnahmen ergreifen.

DAS wäre echt von Vorteil

ein paar tolle Wandsprüche dürften eigentlich schon stehen bleiben ? !!

Dann wollen wir mal schauen wie die Gladbecker nun,

dahin strömen werden ?

( oder eher wieder alles schlecht schreiben ,hier )

Aus dem Ressort
Stadt ehrte Schriftsteller mit Grab und Straßennamen
Stadtteilserie
Sigismund von Radecki lebte nie in Gladbeck, starb aber hier im März 1970. Die Freundschaft mit einer Gladbeckerin führte seinen Weg am Ende seiner Lebens nach Gladbeck. Der Leiter des Literaturbüros Gerd Herholz hat die Geschichte vor zwei Jahren in einer Dokumentation veröffentlicht.
Die Pioniere am Krusenkamp
Stadtteilserie
Die Firma Glas Nagel siedelte sich als erstes Unternehmen im neu geplanten Gladbecker Gewerbegebiet in an. Die 1953 am Rande von Mitte Ost errichtete Halle war zunächst nur von Feldern umgeben. Erster ‘Nachbar’ war der Abfüllbetrieb für Erfrischungsgetränke Canada Dry
Haare schneiden in Englands Metropole
Ausbildung
Die Gladbecker Friseurauszubildende Sarah Lüthy (22) von Top Hair arbeitete und lebte vier Wochen in London. Ermöglicht wurde ihr Aufenthalt durch die Zusatzqualifikation „Europaassistent/in im Handwerk“ der Handwerkskammer. Eine Chance, um mal über den Tellerrand hinauszuschauen.
Seniorin aus Gladbeck vergaß Topf mit Essen auf dem Herd
Feuerwehr
In die Gladbecker Innenstadt wurde am Donnerstag gegen 11.30 Uhr die Feuerwehr gerufen. Aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Lambertistraße qualmte es mächtig. Der Einsatz der Wehr fand bei den Passanten viel Aufmerksamkeit. Zum Glück aber kam es nicht zu einem Brand.
Gemeinde Heilig Kreuz feiert das 100-Jahre-Jubiläum
Wochenende
Bis in den späten Nachmittag hinein ist ein reichhaltiges Programm geplant. Das Wochenende in Heilig Kreuz (Butendorf) steht im Zeichen des 100-Jahre-Jubiläums. Das Gemeindefest soll die Vielfalt und Lebendigkeit des Gemeindelebens widerspiegeln.
Umfrage
Gladbeck nimmt teil am Projekt

Gladbeck nimmt teil am Projekt "KommSport". Kann ein solches Projekt helfen, Kindern wieder mehr Lust an Bewegung und Sport zu vermitteln?

 
Fotos und Videos
Bakterien befallen Kastanien
Bildgalerie
Baumfällungen
ZDF überträgt Messe aus St. Lamberti
Bildgalerie
Fernsehgottesdienst
Andrea Sommerfeld gewinnt erste Olympiaden-Runde
Bildgalerie
Apfelolympiade
Sparkassenlauf
Bildgalerie
Fotostrecke