Das aktuelle Wetter Gladbeck 14°C
Konzert

Virtuose Pianistin Ning Shu Xu begeisterte das Publikum

21.01.2015 | 17:27 Uhr
Virtuose Pianistin Ning Shu Xu begeisterte das Publikum
Forumskonzert " Der Klavierabend - gefühlvolle Pianoklänge in der Stadthalle zu Gladbeck am Dienstag, 20. Januar 2015. Foto: Heinrich Jung/FUNKE FotoServicesFoto: Heinrich Jung

Gladbeck.   Ein sensationelles Konzert erlebte das Publikum in der Stadthalle. Ning Shu Xu trat im Rahmen der Reihe „Forum deutscher Musikhochschulen“ auf.

„Klavierabend geht immer“, freut sich Heinz Ilaender am Dienstagabend in der Stadthalle, denn weit über 300 Gäste kann der künstlerische Leiter der Forumskonzerte begrüßen – die höchste Besucherzahl der aktuellen Reihe. Und doch ist es kein Klavierabend „wie immer“, sondern ein sensationelles Virtuosen-Konzert.

Ning Shu Xu, gerade einmal 20 Jahre alt, betritt leise und bescheiden in blütenweißem Kleid die Bühne und setzt sich an den Steinway-Flügel. Schon nach den ersten Klängen von Wolfgang Amadeus Mozarts Sonate a-moll (KV310) wird klar: Die schlanken Hände lassen die Töne aus einem Guss perlen. Meisterhaft gespielte, gefühlvolle Arpeggien bezaubern und machen in der Mitte des „allegro maestoso“ mit unerbittlich klopfenden Akkorden Platz zur dramatischen Wendung. Das für Mozart ungewöhnlich düstere „presto“ wird packend interpretiert.

Der ungewöhnlich reifen Darbietung schließen sich die acht „Noveletten“ des Romantikers Robert Schumann an. Die Tochter einer Chinesin und eines Schotten, die an der Hochschule für Musik und Tanz Köln-Aachen studiert (Klasse von Professor Ilja Scheps), entlockt dem Zyklus all seinen Reichtum, von spaßhaft kecken Intermezzi bis zu den kraftvoll markanten Themen. Höhepunkt des ersten Teils des Konzertes ist die „Reminiscences de Norma“ von Franz Liszt. Der Komponist paraphrasiert die leidenschaftliche Oper des sizilianischen Kollegen Bellini, die Künstlerin gräbt sich tief in den Pathos der geschriebenen Improvisation. Xu beherrscht das Klavier, die suchenden Dialoge höchster Verzweiflung, die kühnen Sprungeffekte und ausladenden Oktavenfiguren – alles in feinster Technik und mit feinfühligem Anschlag. Stehende Ovationen schon jetzt, Bravo-Rufe nehmen kein Ende.

Nach der Pause mit den „6 momentsmusicaux“ von Sergej Rachmaninow geht es mit gleicher emotionaler Sprengkraft weiter. Euphorie der Jugend gepaart mit Virtuosität – auch Rachmaninow war erst Anfang zwanzig als er die Klaviersätze schrieb. Die Zuschauer hält es nicht auf den Sitzen, der Applaus ist endlos.

Chinesische Volksweise als Zugabe

Ning Shu Xu dankt mit einer hinreißenden Zugabe aus eigener Feder und den eigenen Wurzeln – die Transkription für Klavier einer chinesischen Volksweise. Einfach bezaubernd.

Für den zweiten Teil des Konzerts hat Ning Shu Xu die Garderobe gewechselt, kommt in einer eleganten Robe in Türkis auf die Bühne. „Sie hat bestimmt 2000 Kleider im Schrank“, scherzt ihr sichtlich stolzer Vater, der zum Konzert seiner Tochter eigens nach Gladbeck gereist war.

Barbara Seppi

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Härtestes Ballonrennen der Welt
Bildgalerie
Gordon Bennett Race
Festival auf der Wiese
Bildgalerie
WDR2 für eine Stadt
Gladbeck feiert den Sieg
Bildgalerie
WDR 2 Sommer Open Air
Neue Galerie Gladbeck
Bildgalerie
Ausstellung
article
10260293
Virtuose Pianistin Ning Shu Xu begeisterte das Publikum
Virtuose Pianistin Ning Shu Xu begeisterte das Publikum
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/virtuose-pianistin-ningshuxu-begeisterte-das-publikum-id10260293.html
2015-01-21 17:27
Gladbeck