Vier Leichtverletzte bei Verkehrsunfällen in Gladbeck

Zwei Auffahrunfälle mit vier Leichtverletzten ereigneten sich Donnerstag in Gladbeck.
Zwei Auffahrunfälle mit vier Leichtverletzten ereigneten sich Donnerstag in Gladbeck.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Gleich zwei Auffahrunfälle mit mehreren beteiligten Wagen ereigneten sich Donnerstag in Gladbeck. Dabei erlitten vier Personen leichte Verletzungen. Gekracht hat es nach Auskunft der Polizei zuerst am Nachmittag auf der Konrad-Adenauer-Allee, später dann auf der Humboldtstraße.

Gladbeck.. Am Donnerstag, gegen 15.10 Uhr, fuhr eine 20-jährige Gladbecker Pkw-Fahrerin auf der Konrad-Adenauer-Alle, in Höhe der Feldhauser Straße, auf den vor einer Ampel haltenden Wagen eines 51-jährigen Gladbeckers auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde diese sogar noch auf den Wagen vor ihm geschoben, in dem ein 51-jähriger Essener saß. Die Gladbeckerin und der Mann aus Essen wurden bei diesem Unfall leicht verletzt. Der Wagen der 20-Jährigen Unfallverursacherin musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand nach Auskunft der Polizei ein Sachschaden in Höhe von 7.000 EUR.

Auf der Humboldtstraße, in Höhe der Barbarastraße, fuhr ein 19-jähriger PKW-Fahrer aus Gelsenkirchen am Donnerstag, gegen 18.55 Uhr, auf den haltenden PKW eines 39-jährigen Gladbeckers auf und schob diesen noch auf einen weiteren Pkw. Dabei verletzten sich der Gelsenkirchener und eine 42-jährige Mitfahrerin aus Gladbeck leicht. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 7.500 EUR.