Das aktuelle Wetter Gladbeck 8°C
Gladbeck

Verbesserte Förderung

14.01.2009 | 16:19 Uhr

Der Emscher-Lippe-Raum mit Bottrop, Gelsenkirchen und dem Kreis Recklinghausen ist seit langem Förderregion. Auf neue Fördermöglichkeiten zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur macht jetzt die IHK in Gelsenkirchen aufmerksam.

Auf attraktivere Instrumente der regionalen Wirtschaftsförderung macht die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen (IHK) in Gelsenkirchen aufmerksam. IHK-Finanzierungsreferent Klemens Hütter: „Die seit Anfang des Jahres in Kraft getretene neue Programmversion des so genannten RWP NRW zeigt deutlich verbesserte Fördermöglichkeiten auf”.

Dieses Regionale Wirtschaftsförderungs-Programm des Landes wird aus Mitteln der „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” gespeist. Der vestische Emscher-Lippe-Raum (Bottrop und Gelsenkirchen, Kreis Recklinghausen) ist seit langem Förderregion.

Die Mittel (nicht rückzahlbare Investitionszuschüsse) sollen Investitionen der Unternehmen zur Schaffung und Sicherung von Dauerarbeits- und Ausbildungsplätzen anreizen. Das Programm wurde jetzt aus dem Konjunkturpaket 2009 „Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung” der Bundesregierung und mit weiteren Landesmitteln aufgestockt.

Hütter hat noch einen weiteren wichtigen Hinweis parat: „Wenn, dann in diesem Jahr. Die erweiterten Fördermöglichkeiten gelten nur in 2009. Entsprechende Anträge müssen bis zum 31. Dezember entschieden sein”.

Förderfähig sind grundsätzlich kleine und mittlere Unternehmen und „mittelständisch geführte, größere” Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Fremdenverkehr und bestimmten Dienstleistungsbranchen, wenn sie ihre Umsatztätigkeit überregional ausgerichtet haben.

Förderanträge werden im öffentlich rechtlichen Verwaltungsverfahren über die NRW.Bank abgewickelt. Dazu und zu weiteren Finanzhilfen gibt die IHK Nord Westfalen in Gelsenkirchen (Klemens Hütter, 0209/38 81 03) Auskunft.



Kommentare
Aus dem Ressort
Die Schwarze Null im Gladbecker Haushalt bleibt das Ziel
Finanzen
Viele Revierstädte leiden unter ihren immens hohen Kreditschulden. Michael Chlapek, Leiter des Bürgermeisterbüros, äußert sich zur Haushaltslage in Gladbeck. Ein ausgeglichener Haushalt bis 2021ist das erklärte Ziel, für das die Unterstützung des Bundes aber durchaus hilfreich wäre.
Immobilien-Messe in der Stadthalle
Wohnen
Die Bau! Gladbeck 2014 öffnet am Sonntag ihre Pforten in der Mathias-Jakobs-Stadthalle. Von 11 bis 17 Uhr können sich Interessierte über Modernisierung, Finanzierung, neue Baugebiete und den Erwerb von Häusern und Wohnungen informieren
Gladbecker Tanzmäuse tummeln sich im „Nussknacker“
Kultur
Die Ballettabteilung der Musikschule Gladbeck bringt am 7. Dezember Tschaikowskis Klassiker „Der Nussknacker“ und den „Zauberer von Oz“ auf die Bühne der Mathias-Jakobs-Stadthalle. Fast 230 junge Tänzerinnen und Tänzer stehen dann im Scheinwerferlicht. Die Leitung hat Valentina Spadoni.
Keine Hinweise nach dreister Sägeattacke in Gladbeck-Zweckel
Kriminalität
Der ZBG wartet weiterhin auf Anrufe aus Zweckel: Wer hat gesehen, vom wem die sieben Spitzahorne an der Lortzingstraße angesägt wurden? Beim Zentralen Betriebshof hofft man nach wie vor auf Zeugenhinweise zur Ermittlung der Täter.
Bläser-Quintett von der Saar brillierte in Gladbeck
27. Forumskonzert
Das „Poulenc Quintett“ überzeugte beim 27. Forumskonzert und wurde dem klangvollen Konzerttitel „Farbige Bläserklänge zu Fünft“ mehr als gerecht. Die hohe Qualität des Musikabends war beeindruckend. Junge Musiker spielten eine mutige Auswahl für Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott und Horn.
Das Parken in der City von Gladbeck soll teurer werden
Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

 
Fotos und Videos
Gladbeck von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Familientag
Bildgalerie
Weltkindertag
Köngisschiessen
Bildgalerie
Schützenfest
Grünröcke ziehen durch Zweckel
Bildgalerie
Schützenumzug