Überfluteter Weg am Bloomshof ärgert Spaziergänger

Überfluteter Weg in Nähe des Baugebiets Bloomshof.
Überfluteter Weg in Nähe des Baugebiets Bloomshof.
Foto: WAZ Gladbeck
Was wir bereits wissen
Am Bloomshof steht seit Wochen ein Wanderweg unter Wasser. Hinweise an den Kreis und die Gladbecker Stadtverwaltung brachten bisher keine Änderung.

Gladbeck.. Seit mehren Monaten steht der Wanderweg im Naturschutzgebiet Bloomshof (unmittelbar an der Lärmschutzwand zur A52) unter Wasser. Darüber ärgert sich WAZ-Leser Christian Boese, der die Zustände in einer Mail an die Redaktion der WAZ in Gladbeck beschreibt.

Er vermutet, dass ein verstopfter Überlauf in den Kanal die Ursache für die Überflutungen ist. Alle seine Bemühungen um Abhilfe – mehre Anrufe beim Kreis Recklinghausen und wiederholte Meldungen bei der Stadt Gladbeck – seien bisher jedoch erfolglos geblieben, ärgert sich Boese.

Er beobachtet seit Tagen, dass das Wasser wegen der anhaltenden Niederschläge zudem unverändert weiter ansteigt. Damit seien nicht nur Wanderer und Radfahrer beeinträchtigt und womöglich gar gefährdet, sondern bald auch Anwohner der Heinrich-Krahn-Straße betroffen, befürchtet er. Das steigende Wasser könnte, wenn nicht bald etwas geschieht, in die Keller ihrer Häuser fließen.