Das aktuelle Wetter Gladbeck 10°C
Gladbeck

Todbringendes Engagement

05.08.2012 | 17:08 Uhr

Gestern vor 70 Jahren – am 5. August 1942 – starb der katholische Geistliche Bernhard Poether im Konzentrationslager Dachau. Der Priester des Bistums Münster war Kaplan in Gelsenkirchen Buer, bevor er 1936 in die Zweckeler Gemeinde Herz Jesu und 1939 nach Bottrop in die Gemeinde St. Josef wechselte.

Kaplan Poether – 1906 in Datteln geboren, 1932 in Münster zum Priester geweiht – engagierte sich „in einer Zeit, in der es gefährlich war, sich für Nichtdeutsche einzusetzen“, so formulierte es Pastor Clemens Bombeck gestern, für die Minderheit der polnischen Bevölkerung im Ruhrgebiet. Der Kaplan, der 1935 als Vikar in deren Heimatland nahe Krakau gearbeitet hatte, wehrte sich gegen die willkürliche Verhaftung polnischer Katholiken.

Wegen „seiner Polenseelsorge“ und seiner kritischen Äußerungen zur NS-Politik verhaftete ihn die Gestapo im Jahre 1939. Zunächst war Kaplan Bernhard Poether im Gefängnis Bottrop inhaftiert. 1940 wurde er zunächst ins KZ Sachsenhausen transportiert und gefoltert. Angebote, er werde freikommen, wenn er sich von der „Polenseelsorge“ trenne, lehnte er ab. Seine Leiche wurde im Krematorium des Konzentrationslagers Dachau verbrannt, die Urne mit seinen sterblichen Überresten der Familie in Hil­trup überstellt.



Kommentare
Aus dem Ressort
Große Veränderung am Krusenkamp geplant - Baumarkt erweitert
Gladbeck Ost
Auf 15 000 Quadratmeter Fläche will der Stewes künftig Baumarkt, Gartencenter und Baustoffhandel ansiedeln. Verhandlungen für den Verkauf städtischer Grundstücke (Schulgelände und Sportplatz) sind „auf gutem Weg“, teilt die Wirtschaftsförderung der Stadt mit. Neue Baumarkt-Zufahrt soll von der...
IHK zählte Passanten – Gladbeck ist starker Einkaufsstandort
Einkaufen in Gladbeck
Industrie- und Handelskammer nahm alle zehn Städte im Kreis unter die Lupe. Anlass sind vermehrte Sorgen der Einzelhändler wegen des Online-Handels. Noch scheint die Frequenz in den Mittelzentren aber gut zu sein. Appell an Politiker: Alles tun, um die Attraktivität des Standorts zu erhalten.
In Gladbeck gibt’s am Wochenende Spiel, Spaß und Spannung
Unterhaltung
Wer am Samstag oder Sonntag in Gladbeck etwas erleben und unternehmen möchte, hat die Qual der Wahl:Vereine und Organisationen feiern Feste, auf dem Marktplatz treten fingerfertige Damen zum zweiten Vorentscheid der Apfelolympiade an, im Martin Luther Forum Ruhr wird eine Ausstellung eröffnet.
Die ersten Schulstunden an der Gladbecker Wilhelmschule
Schulanfang
17 Kinder erlebten gestern ihre ersten vier Schulstunden an der Wilhelmschule - Singen, Mathe und Buchstabenschreiben standen auf dem Stundenplan. Die WAZ saß mit im Klassenzimmer und schaute Lehrerin Bärbel Schlebach über die Schulter.
Gladbecker Fans sind zu 100 Prozent startklar für Schalke
Bundesliga-Auftakt
Im Jahr 2012 feierten sie mit vielen internationalen Gästen ihr zehnjähriges Vereinsbestehen. Jetzt freuen sie sich auf die neue Bundesliga-Spielzeit: Der Gladbecker Schalke-Fanclub „100 % Blau und Weiß“ hat 105 Mitglieder im Alter von 1 bis 73 Jahren. Sie alle blicken jetzt auf die Saison 2014/15.
Umfrage
Gladbeck nimmt teil am Projekt

Gladbeck nimmt teil am Projekt "KommSport". Kann ein solches Projekt helfen, Kindern wieder mehr Lust an Bewegung und Sport zu vermitteln?

 
Fotos und Videos
Schule macht Spaß
Bildgalerie
Wilhelmschule
Bakterien befallen Kastanien
Bildgalerie
Baumfällungen
ZDF überträgt Messe aus St. Lamberti
Bildgalerie
Fernsehgottesdienst
Andrea Sommerfeld gewinnt erste Olympiaden-Runde
Bildgalerie
Apfelolympiade