Tisch-Paten fürs Stadtpicknick in Gladbecker City gesucht

Clown Liar und Spielmann Michel (l.) üben schon mal für das Stadtpicknick am 21. Juni von 13 bis 18 Uhr in der Fußgängerzone. Die beiden Herren sind Walking-Acts und sollen für spaßige und musikalische Situationen sorgen.
Clown Liar und Spielmann Michel (l.) üben schon mal für das Stadtpicknick am 21. Juni von 13 bis 18 Uhr in der Fußgängerzone. Die beiden Herren sind Walking-Acts und sollen für spaßige und musikalische Situationen sorgen.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Bitte Platz zu nehmen! Zum dritten Mal findet am 21. Juni von 13 bis 18 Uhr das Stadtpicknick mit verkaufsoffenem Sonntag in der Fußgängerzone statt.

Gladbeck.. Es ist ein Fest von Gladbeckern für Gladbecker, bunt, prall und voller Sinnesfreude: Zum dritten Mal findet am 21.Juni von 13 bis 18 Uhr das Stadtpicknick mit verkaufsoffenem Sonntag in der Fußgängerzone statt. Organisiert von der heimischen Werbegemeinschaft, unterstützt durch die Stadt und mit dem Medienpartner WAZ an der Seite, stehen fröhliches Feiern, Bummeln, entspanntes Sitzen und viele Gespräche im Mittelpunkt. Martin Volmer von der Werbegemeinschaft: „Die Gäste sollen sich wohlfühlen. Eine solche Veranstaltung dient auch der Imagepflege der Stadt.“

Rund 100 Tische, 200 Bänke – robuste Bierzeltgarnituren mit jeweils Platz für acht bis zehn Besucher, werden in der Innenstadt aufgestellt. Eigentlich hätten es noch mehr Tische sein sollen, doch die reduzierte Anzahl ist der Baumaßnahme auf der Fußgängerzone geschuldet. Bespielt werden Hochstraße, Horster Straße, Lambertistraße und Goethestraße.

Ob wie im vergangenen Jahr auch der Marktplatz mit einbezogen wird, ist derzeit offen. „Wir wissen ja noch nicht, wie viele Gruppen letztlich mitmachen“, sagt Volmer und setzt auf den Aufruf in der WAZ. Gesucht werden also Tisch-Paten – Vereine, Verbände, Privatleute – die ihren Tisch reservieren und nach Möglichkeit auch noch in besonderer Weise dekorieren wollen. Die Mühe soll – wie in den Vorjahren – belohnt werden. So wird die WAZ die drei schönsten Tische prämieren, wobei die Besucher des Picknicks vorher per Kärtchen abstimmen.

Mittelalter-Barde kann es auch krachen lassen

Stichwort Picknick: Essen und Getränke bringen die Tischpaten mit, einem Austausch mit Nachbartischen steht selbstverständlich nichts im Wege. Damit die Unterhaltung nicht zu kurz kommt, ist für allerlei Kurzweil gesorgt. Drei Walk-acts sorgen rund um die Tischreihen für Unterhaltung. Der Wanne-Eickeler Michael Völkel tritt als „Spielmann Michel“ auf. Gekleidet wie ein mittelalterlicher Minnesänger holt er aus seinem Ziehkoffer Gitarre, Flöte, Dudelsack oder die Waldzitter. Dabei kann der Mittelalter-Barde es auch richtig krachen lassen. Er hat Songs von Mozart bis Zappa im Gepäck und arbeitet auf Zuruf der Gäste. „Ich spreche die Menschen an: Womit kann der Musikus euch glücklich machen?“

Zum Mitmachen fordert Clown Liar auf. Der Gladbecker ist als Spaßmacher und Zauberer mit seinem sperrigen Riesenkoffer unterwegs und nimmt gerne mal die Menschen auf den Arm – „aber nie respeklos“. Für Situationskomik sorgt Giovanni Gassenhauer, der mit einer mobilen, aufsehenerregenden Marktkarre voll Schnick-Schnack, Schnäppchen und Überraschungen unterwegs ist.

Verbindliche Anmeldungen bei der Stadt Information unter 99-22 44 oder per Mail an eva.klein@stadt-gladbeck.de.